HTC Wildfire kein Update auf Android 2.3 Gingerbread

Eine Schocknachricht für die Nutzer des HTC Wildfire: das erst im Juni 2010 auf dem Markt erschienene Smartphone wird wohl kein Update auf Android 2.3 Gingerbread erhalten. Angeblich sei der Prozessor (528 MHz CPU) für Android 2.3 und die neueste Version von Sense nicht stark genug.


Grundsätzliche Software-Updates plant HTC weiter für das HTC Wildfire und hält an seiner Geschäftspolitik fest, seine Geräte 18 Monate lang softwareseitig zu unterstützen. Allerdings dürfte es sich dann wohl eher um das Schließen von Sicherheitslücken, das Beheben von Bugs und die ein oder anderen Updates für Sense-Apps handeln.

Wer auf ein Wildfire und Gingerbread nicht verzichten möchte, müsste zum Nachfolger Wildfire S greifen, das im Mai 2011 auf den Markt kam und Android 2.3.3 nutzt. Ansonsten bleiben für das alte Wildfire nur die vorgestellten Custom ROMs (mehr dazu im Forum) als Alternative übrig, die zumindest auf Gingerbread basieren.

Beim beliebten HTC Desire, das Ende März 2010 in Europa erschien und über einen 1-GHz-Prozessor verfügt, soll das Update auf Android 2.3 Gingerbread ab August/September 2011 erfolgen – allerdings mit weniger vorinstallierten Apps, da der interne Speicher sonst nicht mehr ausreichend wäre.

1 Kommentar zu „HTC Wildfire kein Update auf Android 2.3 Gingerbread

  1. Eine Schocknachricht für die Nutzer des HTC Wildfire: das erst im Juni 2010 auf dem Markt erschienene Smartphone wird wohl kein Update auf Android 2.3 Gingerbread erhalten. Angeblich sei der Prozessor (528 MHz CPU) für Android 2.3 … (weiterlesen)

Schreibe einen Kommentar