Asus Eee Pad Transformer Prime – Besitzer erhalten GPS Dongle für besseren Empfang

Mit dem Transformer Prime hat Asus ein tolles Tablet geschaffen. Auch mit der Update-Politik können die Koreaner glänzen. Allerdings gab es gleich zum Verkaufsstart Schwierigkeiten, denn der GPS-Empfang des Tablets lässt stark zu wünschen übrig. Asus reagierte auf empörte Kunden damit, dass der GPS-Empfang aus der Liste der Features des Asus Eee Pad Transformer Prime gestrichen wurde.

Grund für die Probleme mit dem GPS-Modul ist das Metallgehäuse des Asus Transformer Prime, das zwar sehr hochwertig verarbeitet ist, aber eben den GPS-Empfang massiv stört. Schwierigkeiten mit dem WLAN-Empfang konnte Asus mit Hilfe eines Software-Updates beheben, gegen die GPS-Probleme war man jedoch machtlos.


Jetzt hat Asus angekündigt, dass man doch eine Lösung für das GPS-Problem gefunden habe. Die sieht zwar sicherlich nicht sonderlich toll aus, dürfte aber zumindest funktional sein. Alle Besitzer eines Asus Eee Pad Transformer Prime bekommen ein externes Modul, das für GPS-Empfang sorgen soll. Der GPS-Dongle wird an den proprietären Anschluss des Transformer Prime angeschlossen, er soll möglichst klein und unauffällig sein.

Medienberichten zufolge erarbeitet Asus derzeit die Modalitäten, wie das Modul zu den Kunden kommt. Voraussichtlich wird das Ganze über die Website abgewickelt werden: Besitzer eines Asus Eee Pad Transformer Prime können sich dort registrieren und bekommen den Dongle dann kostenlos zugeschickt. Im April 2012 soll es so weit sein, dass Asus mit der Auslieferung des GPS-Moduls beginnt. Wer sich ab April ein Eee Pad Transformer Prime kauft, wird dieses Modul wohl schon im Lieferumfang vorfinden.

Schreibe einen Kommentar