Nexus S – Update auf Android 4.1 Jelly Bean

Das Nexus S wird neben dem Galaxy Nexus und dem Motorola Xoom eines der ersten Android-Geräte sein, welches das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhält. Bereits Mitte Juli soll die Verteilung der neuen OS-Version beginnen, allzu lange ist es also nicht mehr hin. Wem das jedoch immer noch zu lang dauert, der darf sich über ein erstes Custom ROM für das Nexus S freuen.

Die Android-Bastler waren nach der Veröffentlichung des Quellcodes von Android 4.1 Jelly Bean vergangene Woche wieder mal richtig schnell und somit ist jetzt bereits ein erstes Custom ROM für das einstige Android Referenz Smartphone veröffentlicht worden. Viele Funktionen können schon genutzt werden, doch natürlich noch nicht alle. Daher ist das Custom ROM für das Nexus S auch eher für fortgeschrittene User, Programmierer und Bastler gedacht und sinnvoll.


Für den Alltagsgebrauch ist das erste Jelly Bean Custom ROM für das Nexus S noch nicht geeignet. Denn bislang funktionieren unter anderem die Audio-Ausgänge nicht, sodass man also auch nicht telefonieren kann. Auch der Lichtsensor ist noch nicht funktionsfähig und Videoaufnahmen können noch keine gemacht werden. Viele Features und Komponenten haben die Entwickler aber schon zum Laufen gebracht, beispielsweise Touchscreen, Bluetooth, NFC, ADB, USB, SD-Karten und die Softkeys . Auch die Verbesserungen in der Performance durch Project Butter sind schon spürbar.

Bis das Custom ROM von Android 4.1 Jelly Bean für das Nexus S voll funktionsfähig ist müssen noch einige Verbesserungen und Anpassungen vorgenommen werden. Die Portierung an sich ist jedoch ein großer Erfolg für die Android Entwickler-Community und wir dürfen gespannt sein, was als nächstes kommt. Das Jelly Bean Custom ROM für das Nexus S kann im XDA Developers Forum heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar