Asus Eee Pad Transformer Prime

Asus Transformer Prime – Update auf Android 4.1

Das Asus Transformer Prime war eines der ersten richtig beliebten Android Tablets auf dem Markt. Besonders das optionale Tastatur Dock macht das Transformer Prime zu einem interessanten Gerät sowohl im beruflichen als auch im privaten Einsatz und zu einer Laptop- bzw. Netbook-Alternative. Besitzer eines Asus Transformer Prime dürfen sich jetzt freuen, denn über die schwedische Facebook-Seite von Asus wurde bekannt gegeben, dass das Update auf Android 4.1 Jelly Bean fertig ist und ausgerollt wird.

Scheinbar startet die Update-Welle für das Asus Eee Pad Transformer Prime im Norden, in Schweden. Wann wir hier in Deutschland in den Genuss von Jelly Bean auf dem praktischen Tablet kommen werden, ist bislang nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass wenn alles reibungslos läuft, das Update auch hierzulande nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen wird.


Zwei Anmerkungen gibt Asus Schweden den Transformer Prime-Nutzern vor dem Update noch mit auf den Weg: Hat man Android 4.1 Jelly Bean einmal auf dem Asus Transformer Prime installiert, kann der Adobe Flash Player nicht mehr aus dem Google Play Store heruntergeladen und installiert werden. Es gibt zwar die Möglichkeit, das Ganze über einen Umweg zu machen, doch wer den Flash Player nutzen möchte, dem sei angeraten, ihn vor der Installation des Jelly Bean Updates bereits herunterzuladen und zu installieren. Außerdem gibt es laut Asus Schweden nach dem Android 4.1-Update die Funktion WiFi Direkt nicht mehr. Eine Erklärung dafür gibt es nicht, sondern lediglich die Feststellung, dass es so ist.

Schreibe einen Kommentar