Acer Iconia A1 – neues Multimedia-Tablet für Lifestyle-User

Acer hat mit dem Iconia A1 ein neues Tablet auf den Markt gebracht, das sich nach eigenen Aussagen an Multimedia-Freunde und Lifestyle-User richtet. Es dürfte in direkter Konkurrenz zum iPad mini, aber auch zum Nexus 7 stehen.

7,9 Zoll misst das IPS-Display des Acer Iconia A1 in der Diagonalen, es löst mit 1.024 x 768 Pixeln auf und glänzt mit der guten Blickwinkel-Stabilität. Angetrieben wird das neue Tablet von Acer von einem mit 1,2 GHz getakteten Quadcore-Prozessor, dem 1 GB an Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher zur Seite stehen. Vom internen Speicher sind noch rund 12 GB frei, ein Slot für eine MicroSD-Karte ist aber vorhanden, sodass man das Iconia A1 mit 32 GB weiterem Speicherplatz versehen kann.

An der Rückseite des Acer Iconia A1 ist eine 5 MP Kamera verbaut, die auch Full HD-Videos aufnehmen kann. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 0,3 MP und ist damit wirklich nur zur Videotelefonie geeignet – was anders würde bei einem Tablet aber wohl auch wenig Sinn machen. Mit an Bord ist außerdem ein Micro-HDMI-Ausgang, außerdem beherrscht das Acer Iconia A1 Bluetooth 4.0 und WLAN. Optional gibt es auch ein Modell mit UMTS-Modul. Auf NFC verzichtet Acer, was aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht wirklich tragisch sein dürfte, gleiches gilt für LTE.

Als Betriebssystem kommt mit Android 4.2.2 Jelly Bean die fast aktuellste Version zum Einsatz. Der Akku des Acer Iconia A1 hat eine Kapazität von 3.250 mAh und konnte ersten Tests zufolge mit einer guten Laufzeit überzeugen. Mit einem Gewicht von 460 Gramm ist das Iconia A1 nicht gerade ein Leichtgewicht, und auch die Maße von 146 x 209 x 11 Millimeter machen es nicht sonderlich schlank. Acer wirbt zwar damit, dass das Tablet mit einer Hand bedient werden kann, sodass man die andere frei hat für ein Eis oder ein Bier, doch mit kleinen Händen dürfte das kaum noch machbar sein.

Großer Pluspunkt des Acer Iconia A1 ist allerdings der Preis: 189,- Euro kostet das WLAN-only Modell, für die UMTS-Variante muss man 239,- Euro hinlegen. Damit kann das Tablet vor allem mit dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, da es doch noch einmal deutlich unter dem Preis liegt, was das Nexus 7 voraussichtlich kosten wird. Dennoch sollte man sich zumindest die Frage stellen, ob man nicht vielleicht ein paar Euro mehr auf den Tisch legt und sich für ein Nexus 7 entscheidet.

Schreibe einen Kommentar