Android 4.2.2. – Download des Updates zum Flashen

Google hat gestern recht überraschend damit begonnen, ein Update auf Android 4.2.2 an die Nexus-Geräte auszuliefern. Es handelt sich dabei nur um ein kleineres Update, das vor allem Verbesserungen der Stabilität und Performance sowie wohl auch den einen oder anderen Bug-Fix beinhalten soll.

Das Update auf Android 4.2.2 Jelly Bean wird derzeit für das Nexus 7 WLAN-only, das Nexus 10 und für das Galaxy Nexus verteilt. Für das aktuelle Google Phone Nexus 4 sowie für das Nexus 7 3G scheint es noch kein Update zu geben. Da das Update wie gewohnt nach und nach ausgeliefert wird, kann es durchaus noch etwas dauern, bis es auf allen Geräten angekommen ist.

Google hat inzwischen auch den Quellcode für Android 4.2.2 freigegeben. Wer also über ein Nexus-Gerät mit Custom Recovery verfügt, der kann sein Smartphone oder Tablet auch per ZIP-File mit CWM oder TWRP flashen und muss nicht länger auf das OTA-Update warten. Beim Galaxy Nexus gibt es bislang jedoch nur eine Update-Datei für die Takju-Version, für die in Europa gebräuchliche Yakju-Variante muss zuerst der Takju-Build geflasht werden, bevor man das Update aufspielen kann. Außerdem ist es natürlich ratsam, vor dem Aufspielen des Updates ein Backup zu erstellen. Und wie immer gilt natürlich auch hier für alle Geräte: Flashen auf eigene Gefahr, wer sich nicht sicher ist, sollte lieber die Finger davon lassen und auf das offizielle Update warten. Allzu lange dürfte das auch nicht mehr dauern.

Schreibe einen Kommentar