Android 4.4.2 für Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 und Nexus 10 wird verteilt

Gerade wollten wir über das Update auf Android 4.4.1 berichten, als erste Meldungen zu Android 4.4.2 hereinflatterten. Innerhalb nur weniger Tage hat Google damit der aktuellsten Version des mobilen Betriebssystems gleich zwei Updates verpasst. Geräte, die das Update auf Android 4.4.1 erhalten haben bekommen via OTA Update auch Android 4.4.2. Auf den Geräten, die noch mit Android 4.4 laufen wird aktuellen Medienberichten zufolge direkt ein Update auf Android 4.4.2 folgen.

Laut golem.de hat die Verteilung von Android 4.4.2 auch in Deutschland bereits begonnen. Das Update auf Android 4.4.2 soll vor allem Fehler beheben und die Stabilität und Leistung der Nexus Geräte verbessern. Darüber hinaus soll auch die Kamera optimiert worden sein. Vor allem beim Nexus 5 war sie häufig kritisiert werden. Mit dem Update auf Android 4.4.2 soll die Kamera nun schneller fokussieren, der Weißabgleich soll verbessert worden sein und nun für bessere Farbtreue sorgen, es soll weniger Bewegungsunschärfe geben und die Belichtung soll optimiert worden sein. Außerdem soll laut US-Provider Sprint auch ein Problem mit der Zustellung von Voicemail-Nachrichten behoben worden sein.

(Bild: Sundar Pichai via Twitter)
(Bild: Sundar Pichai via Twitter)

Die Tatsache, dass das Update auf Android 4.4.2 KitKat so kurze Zeit nach Android 4.4.1 bereits verteilt wird könnte auch bedeuten, dass mit der aktuellsten Version weitere Sicherheitslücken geschlossen wurden, das allerdings ist lediglich eine Vermutung, eine offizielle Bestätigung dafür gibt es nicht. Interessant ist auch, dass alle Nexus Geräte gleichzeitig mit Android 4.4.2 versorgt werden, also nicht nur das neue Nexus 5, sondern auch das inzwischen gut ein Jahr alte Nexus 4 sowie das Nexus 10 und das Nexus 7 in der 2012er und 2013er Version.

Schreibe einen Kommentar