Android 4.4.3 – erste Details bekannt (Gerüchte)

Während vor wenigen Tagen erste Gerüchte zu Android 4.5 bzw. Android 5.0 Lollipop die Runde machten, ist jetzt erst noch einmal Android 4.4.3 KitKat an der Reihe. Erste Gerüchte zum nächsten KitKat Update gab es schon seit einigen Tagen, jetzt wird es etwas konkreter. AndroidPolice will erste Details zu den Änderungen von Android 4.4.3 erfahren haben.

Demnach wird es nach außen hin keine Neuerungen geben, sondern lediglich unter der Haube. Zum einen soll Google an der Fehlerbeseitigung für die Kamera des Nexus 5 arbeiten. Unter anderem soll man sich dem hohen Stromverbrauch der Kamera App durch ständige Hintergrundaktivität widmen und auch die Probleme beim Autofokus sowohl im normalen als auch im HDR-Modus beheben. Ebenfalls behoben werden sollen Probleme mit Bluetooth sowie mit ungewollten Neustarts.

Android-4.4-KitKat

Das Update auf Android 4.4.3 soll darüber hinaus auch den Bug beheben, der für das Unterbrechen der Datenverbindung sorgt. Auch die verschwindenden App-Verknüpfungen nach einem Update sollen unter Android 4.4.3 ein Problem der Vergangenheit sein. Behoben werden sollen darüber hinaus die Probleme mit Bluetooth, mit der automatischen Verbindung mit WLAN-Netzwerken und die Fehler bei verpassten Anrufen bei der LED-Leuchte.

Die meisten der bisher bekannten Fehlerbeseitigungen und Bugfixes beziehen sich aufs Nexus 5, ein Nexus 7 mit Android 4.4.3 ist jedoch angeblich auch schon aufgetaucht. Noch ist unklar, ob Android 4.4.3 für alle Geräte verteilt wird oder möglicherweise nur für die Nexus-Geräte. Auch ein Zeitpunkt, wann Google mit dem Rollout der neuen Android-Version beginnt, ist derzeit noch völlig offen.

Schreibe einen Kommentar