Android 4.5 / Android 5.0 – neue Android-Version mit neuem Homescreen, Benachrichtigungsleiste, mehr Multitasking und ohne App Drawer

Android 4.4 KitKat hat inzwischen schon gut ein halbes Jahr auf dem Buckel, es wäre also mal wieder Zeit für eine neue Android-Version. Kein Wunder also, dass dieser Tage immer wieder Gerüchte zu Android 4.5 oder Android 5.0 die Runde machen. Konkrete Informationen direkt von Google gibt es noch nicht, dafür aber durchaus interessante Gerüchte.

Diese Gerüchte besagen, dass die nächste Android-Version mit einem komplett überarbeiteten Homescreen, Launcher und Benachrichtigungssystem ausgestattet sein könnte. AndroidPolice.com berichtet, dass man bei Google derzeit mit diesen doch recht drastischen Änderungen experimentiert. Dabei sei allerdings darauf hingewiesen, dass dies zum einen nur ein unbestätigtes Gerücht ist, zum anderen, dass Google ja viel experimentieren kann, ohne jedoch etwas davon auch tatsächlich umsetzen zu müssen.

Android Logo

Demzufolge könnte der Home Button abgeschafft und stattdessen durch einen Google Button ersetzt werden. Auch die Benachrichtigungsleiste soll umgekrempelt, Benachrichtigungen nach Priorität sortiert werden. Außerdem soll Multitasking mehr in den Mittelpunkt für den Nutzer rücken. Die Apps, die sich in der Multitasking-Übersicht finden, sollen demnach nicht mehr wie bisher als Miniatur-Ansicht dargestellt werden, sondern als Karten, ähnlich den Tabs im mobilen Chrome Browser, durch die man hindurchwischen kann.

Generell soll wohl mehr mit Wischgesten gearbeitet werden – das könnte durchaus ein Trend werden, HTC macht’s mit dem HTC One M8 ja vor und aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass das eine sehr komfortable Art der Bedienung ist. Auch unter dem mobilen Betriebssystem BlackBerry 10 wird viel mit solchen Wischgesten gearbeitet. Das ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, dann aber eine wirklich feine Sache.

Der bisherige App Drawer, der eine Übersicht über alle installierten Apps bietet, soll laut Android Police wegfallen, dafür könnten die Apps ähnlich wie bei iOS auf einem Raster auf dem Homescreen angeordnet werden. Überarbeitet werden soll auch Google Now. Wie viel Wahrheit in diesen Gerüchten steckt, wird jedoch erst die Zeit zeigen.

So ganz unberechtigt scheinen die Gerüchte jedoch nicht, denn im Großen und Ganzen hat sich an der Android Nutzeroberfläche vergleichsweise wenig geändert in letzter Zeit, und nach Apples grundlegender Überarbeitung von iOS im letzten Jahr würde es nicht weiter verwundern, wenn Google nun nachzieht. Allerdings wäre auch denkbar, dass die Änderungen erst nach und nach eingeführt werden oder eben erst mit einer späteren Android-Version.

Schreibe einen Kommentar