Die Woche in der Android-Welt – neue Smartphones aus China, viele Gerüchte und kein Update

Pünktlich zum Wochenende gibt’s hier wieder unseren Wochenrückblick mit den Themen, die die Android-Welt in den hinter uns liegenden Tagen beschäftigt haben. Da gab es neue Smartphones aus China, unzählige Gerüchte um kommende Smartphones und eine herbe Enttäuschung für Besitzer eines Samsung Galaxy S3 und Galaxy S3 mini.

Huawei hat in Paris am 7. Mai 2014 das Huawei Ascend P7 vorgestellt. Das neue Flaggschiff bringt High End-Technik zum Mittelklasse-Preis. Das Highlight des neuen Smartphones ist sicherlich die 8 MP Frontkamera mit Panorama-Funktion – damit werden Selfies zu wirklich spannenden Bildern, denn man kann nicht nur das eigene Gesicht, sondern auch die Umgebung aufnehmen. Und allein diese Vorstellung macht gleich Lust auf einen Urlaub an einem spannenden Ort! Im Juni kommt das Huawei Ascend P7 in Deutschland auf den Markt, der Preis liegt bei 419,- Euro (unverbindliche Preisempfehlung), wobei man wohl davon ausgehen darf, dass das Smartphone schon recht bald für unter 400,- Euro zu haben sein wird.

Android Logo

Das Huawei Ascend P7 war aber nicht das einzige neue Smartphone aus China, wenngleich das wahrscheinlich interessantere. ZTE hat mit dem ZTE Blade L2 ein neues Einsteiger-Gerät vorgestellt. Der 5 Zöller wird von einem 1,3 GHz starken Quadcore-Prozessor angetrieben, kommt mit 1 GB Arbeitsspeicher und nur 4 GB internem Speicher. Noch ist nicht ganz klar, ob der Speicher erweitert werden kann – wenn nicht, sollte man wohl besser die Finger davon lassen, denn mit 4 GB, von denen ein Teil ja auch vom Betriebssystem belegt ist, kommt man nicht sonderlich weit. Wobei der Preis von 129,- Euro durchaus verlockend ist.

Leider gibt es aus den vergangenen Tagen auch schlechte Nachrichten, zumindest für diejenigen, die ein Samsung Galaxy S3 mit der Modellnummer GT-i9300 oder ein Samsung Galaxy S3 mini ihr Eigen nennen. Nach reichlich Verwirrung, wie es denn nun eigentlich um das Update auf Android 4.4 KitKat steht wurde jetzt von Samsung bestätigt, dass sowohl das Samsung Galaxy S3 (internationale Version) als auch das Samsung Galaxy S3 mini kein Update mehr auf Android 4.4 erhalten werden. Die US-Version des SGS3, die die Modellnummer GT-i9305 trägt, wird hingegen das KitKat-Update erhalten.

Auch Gerüchte gab es in der vergangenen Woche wieder jede Menge. Im Mittelpunkt standen dabei drei Smartphones: Das LG G3, das HTC One M8 mini und das Samsung Galaxy S5 mini bzw. Samsung Galaxy S5 Dx. Offiziell bestätigt ist davon bislang nur das LG G3, allerdings dürfte auch an einem Samsung Galaxy S5 mini wohl kaum jemand zweifeln, ebenso an einem kleinen Bruder für das HTC One M8.

Mit großer Spannung wird natürlich vor allem auf das LG G3 geschielt, denn immerhin wird es das Flaggschiff-Modell von LG für dieses Jahr und steht damit in direkter Konkurrenz zum Samsung Galaxy S5, zum HTC One M8 und natürlich auch zum iPhone 6, das voraussichtlich im Herbst auf den Markt kommen wird. Die jüngsten Gerüchte zum LG G3 gehen davon aus, dass das Smartphone in einem Gehäuse aus Aluminium stecken wird, der Speicher per MicroSD erweitert werden kann und der Akku wechselbar ist. Außerdem hat LG vor wenigen Tagen ein hochauflösendes QHD-Display bestätigt.

Und noch ein Gerücht macht am heutigen Freitag die Runde, und zwar zu zwei neuen Nexus-Geräten, die auf die Codenamen Flounder (deutsch: Flunder) und Molly hören sollen. Aufgetaucht sind die beiden Geräte im Chromium Bug Tracker von Google. Wie smartdroid.de berichtet soll Flounder von HTC stammen, es könnte sich dabei um ein neues Nexus Tablet handeln. Für ein solches Gerät ist HTC zumindest in der Gerüchteküche ein heißer Aspirant auf den Posten des Herstellers.

Zu Molly ist noch nicht viel bekannt, lediglich der Name tauchte auf. Es könnte ein neues Nexus Smartphone sein, aber möglicherweise auch eine Set Top Box für Android TV. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, was uns in den kommenden Wochen hier noch erwarten wird. Eines scheint jedenfalls klar zu sein: Wenn Google die Nexus-Reihe zugunsten von Android Silver einstellen wird, dann tut der Internet-Riese das wohl mit einem Knall getreu dem Motto „Wenn’s am besten ist, soll man gehen.“

Schreibe einen Kommentar