Die Woche in der Android-Welt – neue Smartphones, neue Gerüchte, neue Android-Version

Auch wenn es hier in den letzten Tagen etwas ruhiger zuging, in der Android-Welt war so einiges los. Und das fassen wir hier wie gewohnt in unserem Wochenrückblick zusammen. Es gab neue Smartphones bzw. Ankündigungen dafür, jede Menge Gerüchte um zukünftige Geräte von allen möglichen Herstellern und ein bisschen was zu Android 4.4.3, der neuen Android-Version sowie zu Android Silver.

Vorgestellt wurde Anfang der Woche das Samsung Galaxy K zoom, das neue Kamera-Smartphone der Koreaner. Gerüchte dazu hatte es ja bereits im Vorfeld gegeben, die sich nun bewahrheitet haben. Das Galaxy K zoom ist – das kann man bereits jetzt sagen – eine recht konsequente und durchaus interessante Weiterentwicklung des Vorgängers Samsung Galaxy S4 zoom.

Android Logo

Außerdem soll es vom Samsung Galaxy S5 einen weiteren Ableger geben, nämlich eine Crystal Edition, die in Zusammenarbeit mit Swarovski entsteht. Für die meisten viel interessanter sind jedoch die Gerüchte zum Samsung Galaxy S5 Prime oder Samsung Galaxy KQ, der Premium-Version des Flaggschiffs, über die schon so viel spekuliert wurde. Der tatsächliche Name ist noch unklar, erste Hinweise zur Existenz eines solchen Premium-Smartphones gibt es aber inzwischen.

Auf einer Website von Samsung ist ein neues Gerät mit der Modellnummer SM-906S aufgetaucht. Die selbe Modellnummer gab es kurz vorher bereits in einem Benchmark zu sehen, aus dem hervor geht, dass das Gerät über eine Display-Auflösung von 2.540 x 1.920 verfügt. Genau das passt zu den Spekulationen, die schon lange um die Premium-Version des Galaxy S5 kursieren. Darf man weiteren Gerüchten glauben, so soll das Smartphone neben der QHD-Auflösung über 3 GB RAM verfügen und von einem Snapdragon 805 oder von Samsungs Exynos 5430 Chip angetrieben werden.

Aktuellen Gerüchten zufolge soll auch HTC ähnliche Wege einschlagen wie Samsung. Denn es wird gemunkelt, dass die Taiwanesen ein HTC One M8 Prime auf den Markt bringen wollen. Das Gerücht stammt von @evleaks, was zumindest die Annahme zulässt, dass es nicht völlig falsch ist, dennoch ist derzeit schwer vorstellbar, wo HTC beim One M8 noch eine Schippe drauflegen will, um es noch mehr „Premium“ zu machen als es ohnehin schon ist. Im Gegenzug dazu geistert auch eine Variante des HTC One M8 mit Plastik-Gehäuse durch die Gerüchteküche, das auf den Namen HTC One M8 Ace hören soll. Auch hier schleicht sich das ungute Gefühl ein, dass HTC bei Samsung „klaut“ (Samsung Galaxy Ace). Der Hauptunterschied des Ace soll das Plastik-Gehäuse sein, was auch einen günstigeren Preis unterhalb der 500,- Dollar-Marke nach sich ziehen würde.

Und weiter geht’s mit HTC. In der vergangenen Woche ist erstmals ein Foto aufgetaucht, auf dem das neue HTC One Mini zu sehen sein soll. Wir sind uns sicher, dass es ein solches Gerät geben wird, lediglich die Frage nach dem Wann stellt sich und – und natürlich die nach der Ausstattung. Darf man aktuellen Gerüchten glauben und ist das geleakte Foto echt, so verzichtet HTC beim One Mini auf die zweite Kamera an der Rückseite und wird es auch sonst in technischer Hinsicht abspecken. Schade – Sony hat’s mit dem Xperia Z1 Compact vorgemacht, dass das nicht unbedingt sein muss, andererseits ist aber Samsung mit den Mini-Varianten seiner Flaggschiffe immerhin recht erfolgreich und auch das One Mini aus dem letzten Jahr war an sich kein schlechtes Smartphone.

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Das große HTC One M8 soll es laut @evleaks bald auch in weiteren Farb-Variationen geben, und zwar in Rot, Blau und Pink. Außerdem hat HTC in dieser Woche die Harman Kardon Edition des One vorgestellt. Die Special Edition unterscheidet sich optisch ein wenig von herkömmichen HTC One, bringt außerdem noch eine Musik-App mit, die für noch besseren (was die Sound-Qualität angeht) Musikgenuss sorgen soll und die Lautsprecher sowie die Klinkenbuchse wurden von Harman Kardon optimiert. Allerdings ist derzeit nicht bekannt, ob das Gerät so auch in Europa erhältlich sein wird. Und zu guter Letzt – oder eher zu schlechter Letzt – wurde bekannt, dass der Designer der HTC One-Reihe, Scott Croyle, das Unternehmen verlassen wird.

Kein Gerücht mehr, sondern so gut wie sicher ist die Vorstellung des LG G3 am 27. Mai 2014. Denn die Koreaner haben Einladungen zu einem Event verschickt, das an diesem Tag stattfinden soll. Man darf davon ausgehen, dass das neue Flaggschiff von LG an diesem Tag vorgestellt wird, denn für etwas anderes würde das Unternehmen sicherlich keinen so großen Aufwand betreiben. Für den Vorgänger, das LG G2 wird übrigens gerade ein Update ausgeliefert, das das Knock Feature mitbringt und somit die Bedienung des Smartphones vereinfacht.

Neu nach Deutschland kommt das Motorola Moto X mit Walnussholz an der Rückseite. Das sieht verdammt edel aus und macht das Moto X sicherlich für viele noch interessanter, als es dank des vergleichsweise günstigen Preises ohnehin schon ist. Für 389,- Euro ist das Moto X mit Walnuss-Holz ab Anfang Mai bei MediaMarkt und Saturn erhältlich. Außerdem hat Motorola auf der deutschen Facebook-Seite das Moto E angeteasert. Details zur Ausstattung oder zum Marktstart gibt es bislang jedoch keine. Aber immerhin ist das Moto E damit mehr als nur ein Gerücht.

Ebenfalls kein Gerüchte mehr ist das Huawei Ascend P7. Das neue Flaggschiff aus China zeigt sich sogar schon in einem offiziellen Video. Vorgestellt wird das P7 am 7. Mai, also schon kommende Woche. Auch wenn Huawei uns schon jetzt einen Blick auf das neue Top-Modell gewährt, zu den technischen Daten erfahren wir so gut wie gar nichts. Bekannt ist bislang lediglich, dass das Huawei Ascend P7 Unterstützung für den schnellen Mobilfunk-Standard LTE mitbringt. Aber bis zum 7. Mai ist es ja nicht mehr lange hin, dann erfahren wir Näheres und halten euch hier natürlich auf dem Laufenden.

Und neben den ganzen neuen Smartphones und Gerüchten um neue Smartphones gab es auch in Sachen Android selbst so einiges, was erwähnenswert ist. Zum einen wäre da Android 4.4.3 KitKat. Das soll laut den Kollegen von AndroidPIT.de bereits ab Mai 2014 verteilt werden, zumindest für die Nexus-Geräte. Noch interessanter als das Update auf Android 4.4.3, das wohl nur Verbesserungen unter der Haube mitbringen wird, ist Android Silver. Noch sind es nur Gerüchte, denen zufolge Android Silver die Nexus-Geräte ablösen wird.

Android Silver soll ein von Google neu ins Leben gerufenes Programm sein, unter dem Premium-Smartphones entwickelt und auf den Markt gebracht werden, die ähnlich der Google Editions keine oder zumindest fast keine Software-Anpassungen bekommen und mit dem puren Android laufen sollen. Außerdem soll es für diese Premium-Geräte auch einen erweiterten Support geben. Klingt so weit alles sehr spannend, allerdings könnte das für Google auch nicht ganz ungefährlich werden.

Denn das Ziel, das Google mit Android Silver verfolgt, ist klar: Google und vor allem Android als Marke bekannter zu machen. Und das wird den Herstellern wie Samsung sicherlich nicht gefallen. Da die Koreaner zumindest Gerüchten zufolge ohnehin darüber nachdenken, sich von Android zu lösen und vermehrt am eigenen Betriebssystem Tizen arbeiten, könnte ein Wechsel hier unter Umständen recht schnell stattfinden. Das Thema ist spannend und bietet viel Diskussionspotential, viele Chancen, aber auch viele Risiken. Wir bleiben dran und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar