Die Woche in der Android-Welt – neue Tablets, Android 4.4.3, Gerüchte zu Minis von HTC und Samsung

Zum Ende der Woche gibt’s heute wieder unseren Wochenrückblick. Eine recht ereignisreiche Woche liegt hinter uns, wenngleich die ganz großen News fehlten. Dafür gab es aber erste Gerüchte zu Android 4.4.3, neue Tablets von Samsung, Gerüchte zu den Minis von Samsung und HTC, den Marktstart des HTC One M8 und der LG L3-Serie sowie ein paar interessante News zu Android allgemein.

Gleich zu Anfang der Woche machten erste Meldungen zu Android 4.4.3 die Runde. Die nächste Android-Version soll vor allem Verbesserungen unter der Haube erfahren, in erster Linie handelt es sich dabei wohl um Fehlerbeseitigungen. Behoben werden sollen unter anderem die Unterbrechungen von Datenverbindungen, Probleme mit Bluetooth und mit ausbleibenden LED-Benachrichtigungen. Außerdem sollen auch die Probleme bei der Kamera des Nexus 5 behoben werden. Noch ist offen, ob das Update für alle Geräte bereitgestellt wird oder nur für die aktuellen Nexus Devices. Auch einen Termin sowie eine offizielle Bestätigung von Google gibt es noch nicht.

Android Logo

Samsung hat in dieser Woche die Galaxy Tab 4 Familie vorgestellt. Das Samsung Galaxy Tab 4 wird es wie schon die Vorgänger in drei Größen geben, mit 7 Zoll, 8 Zoll und 10,1 Zoll Display-Diagonale. Und ebenfalls wie die Vorgänger sind die Tablets Mittelklasse-Geräte, ganz ordentlich ausgestattet, aber ohne wirkliche Highlights.

Auch erste Gerüchte zum Samsung Galaxy S5 mini und zum HTC One mini erreichten uns in den letzten Tagen – eigentlich war das ja nur eine Frage der Zeit. Wie schon bei den Vorjahresmodellen sollen die kleinen Geschwister der Flaggschiffe von HTC und Samsung abgespeckte Versionen sein. Das HTC One (M8) mini ist versehentlich schon bei zwei Providern aufgetaucht. Bereits im Mai soll es auf den Markt kommen. Beim Galaxy S5 mini ist noch unklar, wann mit einer Veröffentlichung zu rechnen ist. Wir bleiben natürlich an beiden Smartphones dran und halten euch auf dem Laufenden.

Seit heute ist das HTC One M8 in Deutschland im Handel erhältlich und auch die Provider liefern das neue Flaggschiff bereits aus – zumindest ist meines von Vodafone heute angekommen. (Ein kleines Unboxing-Video dazu gibt’s später noch.) Ebenfalls seit heute bei uns erhältlich ist die LG L3-Serie. Das LG L40, LG L70 und LG L90 sind unter anderem bei Amazon oder bei Saturn erhältlich. Die Einsteiger-Smartphones liegen preislich zwischen 99,- Euro (LG L40) und 229,- Euro (LG L90).

Auch Android selbst war dieser Tage ein paar Mal in den Schlagzeilen. Eine positive Nachricht gab es in Sachen Stabilität. Crittercism, ein Unternehmen, das App Monitoring betreibt, hat herausgefunden dass Apps unter Android 4.0 und neuer stabiler laufen als unter iOS (iOS 6 und neuer), die Absturzrate ist mit 0,7 Prozent niedriger als bei iOS – bei iOS 6 sind es 2,5 Prozent, die Absturzrate unter iOS 7 liegt bei 2,1 Prozent und bei iOS 7.1 bei 1,6 Prozent.

Außerdem macht Google derzeit mit dem Android Silver Programm von sich reden. Wie AndroidPIT.de berichtet will der Internet-Riese in den Stores der Netzbetreiber spezielle Top-Smartphones anbieten, die ohne oder nur mit geringen Anpassungen der Hersteller laufen und dafür auch extra Verkäufer schulen. So will man Android als Betriebssystem prominenter in den Mittelpunkt rücken statt der Smartphone-Marken. Wie realistisch das ganze Projekt ist, ist derzeit noch unklar. Vor allem stellt sich natürlich die Frage, wie die Hardware-Hersteller darauf reagieren würden, denn immerhin würde ihre eigene Marke zugunsten der Marke Android stark in den Hintergrund treten. Interessant ist die Idee aber allemal.

Schreibe einen Kommentar