Die Wochen in der Android-Welt – Android Wear, Chromecast, Updates

Während wir am heutigen Freitag uns noch im Büro darüber ärgern, dass wir das schöne Wetter nicht draußen genießen können, soll es am Wochenende wieder schlechter werden. Dafür versüßen wir euch die freien Tage mit der Wochenend-Lektüre aus der Android-Welt. Es war eine aufregende Woche mit einigen spannenden Neuheiten – von Android Wear nebst entsprechender Hardware (Moto 360 und LG G Watch) über Chromecast, eine Reihe von Updates bis hin zu neuen Geräten.

Android Wear war sicherlich das Highlight der vergangenen Woche, schon allein, weil es doch ziemlich überraschend kam. Google hat die für Smartwatches und andere tragbare Gadgets abgestimmte Android-Version am 18. März 2014 ohne vorherige Ankündigung vorgestellt. Mit LG und Motorola präsentierten gleich zwei Hersteller erste Smartwatches auf Basis von Android Wear, die LG G Watch und die Moto 360.

Android Logo

Mit einiger Verzögerung landete diese Woche auch der TV-Stick Chromecast in Deutschland. Vorgestellt hatte Google den Stick bereits im Juli 2013, in den USA war er innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Bei uns sieht es mit der Verfügbarkeit derzeit noch ganz gut aus, sowohl im Play Store also auch bei Amazon, Saturn und MediaMarkt ist der Google Chromecast HDMI Streaming Media Player (so der offizielle Name bei den Händlern) überall erhältlich und innerhalb von maximal ein bis zwei Werktagen lieferbar (Stand: 21. März 2014, 11.30 Uhr).

Auch in Sachen Updates tut sich in den letzten Tagen einiges. Während HTC den Rollout für das Update auf Android 4.4.2 KitKat für das HTC One wieder aufgenommen hat, hat Sony damit begonnen, das KitKat Update für das Sony Xperia Z1, das Sony Xperia Z1 Compact und das Sony Xperia Z Ultra zu verteilen. Das HTC Update ist bereits in Deutschland angekommen. Wie lange es bei Sony noch dauert, ist derzeit schwer abzuschätzen, wir rechnen aber damit, dass in der nächsten Woche die ersten Updates eintrudeln dürften (rein intuitiv getippt).

Neu vorgestellt wurde am 19. März 2014 das Oppo Find 7. Herausragendes Merkmal ist sicherlich das 5,5 Zoll große QHD-Display aus Gorilla Glas 3, das mit sagenhaften 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst (538 ppi Pixeldichte). Aber auch die restliche Ausstattung kann sich sehen lassen, 2,5 GHz Snapdragon 801 Quadcore-Prozessor, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher (erweiterbar), 13 MP Kamera und 3.000 mAh Akku. Wir werden dem Oppo Find 7 in den nächsten Tagen noch einen ausführlichen Artikel widmen.

Kurz vor der offiziellen Vorstellung des neuen HTC One am 25. März 2014 ist es diese Woche etwas ruhiger in der Gerüchteküche geworden. Ein paar neue Fotos sind aufgetaucht, nachdem das HTC One 2014 bei der chinesischen Zulassungsbehörde gelandet war, wodurch sich auch bereits geleakte Spezifikationen bestätigten. Außerdem wurde bekannt, dass HTC das Event, auf dem das HTC M8 vorgestellt wird live ins Netz streamen wird, sodass man es weltweit verfolgen kann. Medienberichten zufolge soll der Marktstart des neuen HTC One bereits direkt nach der Vorstellung erfolgen, zumindest in Großbritannien soll es schon am 25. März erhältlich sein.

Wir sind gespannt, ob das hinhauen wird. Immerhin könnte ein schneller Marktstart HTC einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz von Samsung und Sony verschaffen. Das Sony Xperia Z2 soll zwar auch im März auf den Markt kommen, allerdings lässt Sony derzeit keine Vorbestellungen mehr zu, angeblich weil die Lagerbestände der hohen Nachfrage nicht mehr gerecht werden. Das Samsung Galaxy S5 kommt ohnehin erst am 11. April, also gut zwei Wochen nach der Präsentation des neuen HTC One auf den Markt. Und auch hier scheint es unter Umständen zu Engpässen zu kommen. Denn anscheinend gibt es Schwierigkeiten bei der Produktion, sodass nicht ausreichend Geräte hergestellt werden können, um beim Marktstart alle potentiellen Kunden glücklich zu machen.

Gut möglich also, dass man aufs Samsung Galaxy S5 und aufs Sony Xperia Z2 noch etwas länger wird warten müssen. Vergeblich wartet man in Deutschland auf das Nokia X, denn das kommt gar nicht erst zu uns, Vorbestellungen werden derzeit alle storniert. Dafür darf man sich in Österreich freuen, denn dort sind das Nexus 5 und das Nexus 7 jetzt auch über den Google Play Store erhältlich.

Schreibe einen Kommentar