Google Play Store – Bezahlen jetzt auch per PayPal möglich

Oftmals wurde gefordert, dass Google doch auch Bezahlen per PayPal im Google Play Store ermöglichen sollte. Lange Zeit ist nichts passiert, doch jetzt ist es so weit, Apps, Filme, Musik und Bücher aus dem Play Store können per PayPal bezahlt werden. In insgesamt zwölf Ländern, darunter Deutschland und Österreich bietet Google die neue Bezahlmethode an.

Hardware wie das Nexus 5 oder das Nexus 7 sowie Zubehör wie Hüllen oder Ladegeräte kann man leider auch weiterhin nicht mit PayPal bezahlen. Wer die Zahlung über den Bezahldienst PayPal nutzen möchte kann dazu einfach den PayPal Account zu Google Wallet hinzufügen und zukünftig Apps, Spiele, Bücher, Musik und Filme auch über den Bezahldienst, der zu Ebay gehört, kaufen.

PlayStore

Zuvor benötigt man allerdings die aktuellste Version von Google Play, die derzeit zwar bereits verteilt wird, aber sicherlich noch nicht auf allen Geräten angekommen ist. Laut CNet.de will Google mit der Möglichkeit auch via PayPal zu bezahlen die Abwicklung im Play Store vereinfachen. Lange Zeit hat man sich dagegen jedoch gesträubt, immerhin steht PayPal in Konkurrenz zum eigenen Bezahldienst Google Wallet.

In den Anfangszeiten von Android konnte man kostenpflichtige Apps und Spiele nur herunterladen, wenn man eine Kreditkarte hatte. Das war vor allem für deutsche Nutzer oftmals ärgerlich, denn Kreditkarten sind hierzulande lange nicht so verbreitet wie in den USA oder in anderen Ländern. Im Laufe der Zeit boten dann einige Mobilfunk-Provider an, die Bezahlung von Anwendungen auch über die Mobilfunk-Rechnung abzuwickeln. Und dann kamen im Juli 2013 die Gutscheinkarten für Google Play auch nach Deutschland. Wir gehen aber davon aus, dass dennoch viele die Gelegenheit nutzen und Apps etc. zukünftig über PayPal bezahlen werden.

Schreibe einen Kommentar