Google Play Store Update: Mehr Sicherheit für Nutzer

In App Käufe sind bei App Entwicklern beliebt, bei Nutzern weniger. Das liegt auch daran, dass man schnell die Kontrolle verliert. Häufig kam es zu versehentlichen In App Käufen, nicht nur unter Android, auch Apple kennt diese Problematik. Mit dem neuesten Update für den Google Play Store will der Internet-Riese für mehr Sicherheit für die Nutzer sorgen.

Nach dem Update kann man für den Play Store festlegen, wann ein Passwort eingegeben werden muss. Unter anderem gibt es die Option „Bei jedem Kauf“. Bislang musste man nur „Alle 30 Minuten“ oder auch „Niemals“ auswählen, die Gefahr, dabei versehentlich einmal falsch zu klicken und einen In App Kauf zu tätigen war gegeben und gerade wenn Kinder das Smartphone oder Tablet haben ist das natürlich schlecht.

705=2863-google-play

Erst kürzlich wurde Google von einer Mutter verklagt, deren Tochter fast 70,- Dollar (umgerechnet rund 50,- Euro) bei In App Käufen von virtuellen Kristallen, der Spielwährung im Spiel Marvel Run Jump Smash ausgegeben hatte. Dem will Google nun einen Riegel vorschieben und mit dem neusten Update des Play Store die Nutzer vor solch bösen Überraschungen schützen.

Mit dem Update auf Version 4.6.16 werden Nutzer stärker auf In App Käufe aufmerksam gemacht, die Wahrscheinlichkeit, dass man im Eifer des Gefechts aus Versehen etwas innerhalb einer App kauft, was man eigentlich gar nicht möchte, ist damit wesentlich geringer. Allerdings muss der Nutzer erst einmal selbst aktiv werden und die Option „Bei jedem Kauf“ in den Einstellungen im Play Store aktivieren.

Das Update wird zur Zeit bereits ausgerollt, allerdings geschieht das, wie auch bei anderen Updates, schubweise. Somit kann es noch ein paar Tage dauern, bis die neue Version des Google Play Store bei allen Nutzern angekommen ist.

Schreibe einen Kommentar