LG G Pro Lite – neues Einsteiger-Phablet vorgestellt

LG hat mit dem LG G Pro Lite am 10. Oktober 2013 ein neues Phablet vorgestellt, das sich am LG Optimus G Pro orientiert, aber im Einsteiger-Bereich angesiedelt ist. Nach Angaben des Herstellers soll es eine attraktive Kombination aus großem 5,5 Zoll Display und praktischen Funktionen der herstellerspezifischen Nutzeroberfläche Optimus UI bieten.

Das LG G Pro Lite orientiert sich erstmals nach dem G2 an LGs neuen Namens-Richtlinien, das Optimus verschwindet aus dem Namen. Das IPS-Display des G Pro Lite misst 5,5 Zoll in der Diagonalen und löst mit 960 x 540 Pixeln auf. Angetrieben wird das LG G Pro Lite von einem mit 1 GHz getakteten Dualcore-Prozessor, dem 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher zur Seite stehen. Außerdem ist auch ein Slot für eine MicroSD-Karte vorhanden, sodass der interne Speicher aufgestockt werden kann. An der Rückseite des LG G Pro Lite ist eine 8 MP Kamera mit BSI-Sensor verbaut, die Frontkamera löst mit 1,3 MP auf. Der Akku hat eine Kapazität von 3.140 mAh. Auf LTE muss man ebenso verzichten wie auf NFC, mit an Bord ist aber WLAN, UMTS und Bluetooth 3.0.

lg_g_pro_lite_16

Als Betriebssystem kommt Android 4.1.2 Jelly Bean zum Einsatz, darüber legt LG wie bereits erwähnt die hauseigene Optimus UI die Extras wie QSlide oder QuickMemo mitbringen. Außerdem spendiert LG dem G Pro Lite einen integrierten Stylus und Stereo-Lautsprecher. Der Stylus des LG G Pro Lite erweitert die Einsatzmöglichkeiten des Smartphones. So ermöglicht er schnelle und präzise Verwendung von Handschrift. Vor und nach getaner Arbeit verschwindet er in einem Schlitz an der Oberseite des Geräts. Es wird außerdem noch eine zweite Version des Phablets geben, die dann über zwei Slots für SIM-Karten verfügbt. Mit einem spezifischen Hot Key können Nutzer dann bei der Dual SIM-Variante zwischen beiden SIM-Karten wechseln.

An der Ausstattung sieht man, dass das LG G Pro Lite tatsächlich als Phablet für den Einsteiger-Bereich gedacht ist. Es wird zunächst in Lateinamerika auf den Markt kommenm gefolgt von Asien, Russland, China, Indien und dem Mittleren Osten. Wann es auch in Europa erhältlich sein wird, ist nicht bekannt. Einige der letzten Smartphones von LG – das LG Optimus G und das LG Optimus G Pro – kamen hierzulande beide mit Verspätung auf den Markt.

Schreibe einen Kommentar