LG kündigt dritte Generation der beliebten L Serie an

Mit der Produktreihe, die unter dem Namenszusatz L – LG Optimus L9, LG Optimus L7 II etc – geführt wurde, hat der koreanische Elektronik-Konzern schon in den letzten beiden Jahren beliebte Smartphones geschaffen. Jetzt hat LG die dritte Generation der L Serie angekündigt. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona werden die neue Low-Bugdet-Smartphones erstmals öffentlicht präsentiert.

L90, L70 und L40 werden die ersten drei Geräte der neuen L Serie von LG heißen. Der Namenszusatz „Optimus“, den die zweite Generation noch trug, fällt zukünftig weg. Beibehalten wird laut LG jedoch die minimalistische Design-Philosophie. Die neuen LG-Smartphones sind in der Einsteiger- und Mittelklasse angesiedelt, kommen aber bereits mit Android 4.4 KitKat auf den Markt – ein toller Zug vom Hersteller, denn die meisten Einsteiger-Geräte waren bisher mit einer älteren Android-Version ausgestattet.

Bild_LG-L-Serie-III

Das LG L90 wird das Top-Modell der L Serie der dritten Generation. Es wird von einem mit 1,2 GHz getakteten Quadcore-Prozessor angetrieben, dem 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher zur Seite stehen. Der interne Speicher ist bei allen drei neuen Modellen übrigens erweiterbar mit MicroSD-Karten von bis zu 32 GB. An der Rückseite des L90 sitzt eine 8 MP Kamera, die Frontkamera löst mit 1,3 MP auf. Das Display hat eine Diagonale von 4,7 Zoll und löst mit 960 x 540 Pixeln auf. Der Akku hat eine Kapazität von 2.540 mAh, was für eine mindestens annehmbare Akkulaufzeit sorgen sollte

Das LG L70 ist mit einer Display-Diagonalen von 4,5 Zoll (Auflösung 800 x 400 Pixel) etwas kleiner. In seinem Inneren werkelt ein mit 1,2 GHz getakteter Dualcore-Prozessor, dazu kommen 1 GB Arbeitsspeicher und 4 GB interner Speicher. Die Hauptkamera an der Rückseite löst mit 5 MP auf, die Frontkamera hat VGA-Auflösung (0,3 MP). Mit 2.100 mAh ist auch der Akku etwas kleiner dimensioniert als der des großen Bruders L90.

Das Einsteiger-Modell ist das LG L40. Es ist mit einer Display-Diagonalen von 3,5 Zoll deutlich kleiner als die beiden anderen Smartphones, auch die Auflösung beträgt nur 480 x 320 Pixel. Angetrieben wird das L40 von einem mit 1,2 GHz getakteten Dualcore-Prozessor, dem 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB interner Speicher zur Seite stehen. Auf eine Frontkamera muss man verzichten, die Kamera an der Rückseite löst mit 3 MP auf. Der Akku hat eine Kapazität von 1.540 mAh.

Auf LTE muss man bei allen drei Geräten verzichten, was jedoch sicherlich verschmerzt werden kann. Dafür darf man wohl damit rechnen, dass LG allen dreien das Knock Feature spendiert, mit dem ein Handy durch Klopfen aufs Display quasi aufgeweckt wird. Außerdem hat LG auch bereits das Quick Window Smart Cover angekündigt, das unter anderem Schutz gegen Stöße und Stürze, sowie weitere funktionelle Vorteile bieten soll. Es wird in drei Farben angeboten werden, welche das jedoch sind, ist noch nicht bekannt.

Preise hat LG für die drei neuen Smartphones der L-Serie noch nicht genannt. Wir gehen aber davon aus, dass das LG L40 sich preislich wohl im knappen dreistelligen Bereich bewegen wird und auch die anderen beiden Geräte durchaus erschwinglich sein dürften. Auch zum Marktstart hat sich LG noch nicht geäußert, das wird aber auf dem MWC sicherlich nachgeholt. Eine genaue Übersicht über die drei neuen Smartphones gibt’s dann auch hier bei uns, wenn die kompletten technischen Daten sowie Ausstattung, Preise und Marktstart bekannt sind. Vermutlich wird es auch bei diesen drei Smartphones nicht bleiben, man darf damit rechnen, dass LG die L3-Serie im Laufe des Frühjahrs/Sommers noch erweitern wird.

Schreibe einen Kommentar