WhatsApp-Alternative Telegram: Messenger App ist unsicher

Nach der Übernahme von WhatsApp durch Facebook gab es eine große Abwanderungs-Welle, viele Nutzer kehrten der beliebten Messenger App den Rücken, da WhatsApp nach wie vor als unsicher gilt. Eine der Alternativen ist Telegram, doch wie die Sicherheitsexperten der PSW Group berichten ist auch diese Messenger App unsicher.

Sicherheit bei Messenger Apps wurde in den vergangenen Wochen zu einem zentralen Thema, sogar die TV-Nachrichten berichteten darüber. Und auch die Stiftung Warentest griff das Trend-Thema auf und testete verschiedene Messenger Apps. Fazit bei Telegram: In Sachen Datenschutz wird die WhatsApp Alternative immerhin als kritisch eingestuft.

Telegramm-Logo

Die PSW Group hat ebenfalls verschiedene Messenger kritisch unter die Lupe genommen. Dabei kam man zu dem Schluss, dass bei Telegram zwar Installation und Bedienbarkeit einfach sowie die Zuverläsigkeit sehr gut ist, allerdings fand man auch einige Kritikpunkte. So ist beispielsweise der Validierungscode, der an den Nutzer bei der Erstinstallation von Telegram gesendet wird nutzlos, weil er keine weitere Verwendung findet. Außerdem ist der Quellcode nur teilweise quelloffen, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung musste einiges an Kritik einstecken und die AGBs sind intransparent und nicht auf Deutsch verfügbar.

Ebenfalls kritisieren die Sicherheitsexperten der PSW Group an Telegram, dass die App ungefragt aufs Adressbuch des Nutzers zugreift und die theoretischen Datenschutz-Richtlinien den Ergebnissen aus Praxistests widersprechen. Auch die Tatsache, dass Daten auf verschiedenen Servern in Europa gespeichert werden sorgte nicht gerade für ein gutes Gefühl in Sachen Datenschutz. Fragwürdig ist darüber hinaus auch die Finanzierung des Projekts, denn Telegram wird derzeit noch komplett kostenlos angeboten.

Fazit des Tests von Telegram durch die PSW Group ist, dass die Messenger App zwar insgesamt besser abschneidet als WhatsApp, dass in Sachen Datenschutz und Sicherheit aber eben doch nicht alles so golden ist, wie viele WhatsApp-Abwanderer zunächst dachten, als sie zu Telegram wechselten. Wer also eine wirklich sichere Alternative zu WhatsApp sucht, die auch in Sachen Datenschutz wasserdicht ist, für den ist Telegram nicht unbedingt die richtige Lösung.

Quelle: PSW Group

Schreibe einen Kommentar