Asus Padfone – Smartphone und Tablet in Einem

Asus macht sich den Hype um Tablets zu Nutze und stellte mit dem Asus Padfone auf der Computex 2011 in Taiwan eine Smartphone-Tablet-Kombination vor. Das Smartphone kann in eine Tablet-Hülle integriert werden, sodass man die Vorteile beider Geräte-Arten nutzen kann.


Zum Smartphone bekommt man einen Tablet-Bildschirm dazu, an dessen Rückseite man das Smartphone andocken kann. Dabei verschwindet das Smartphone komplett im Tablet, was ein echtes Tablet-Feeling vermittelt.

Allzu viele technische Details gibt es bislang noch nicht. Die Informationen, die Asus aber veröffentlicht hat, klingen schon mal recht gut. Das Asus Padfone benötigt die neue Android-Version Ice Cream Sandwich, mit welcher das Smartphone-OS Android 2.3 Gingerbread und das für Tablets optimierten Android 3.0 Honeycomb wieder zu einer gemeinsamen Version zusammengeführt werden sollen. Im Prinzip also das Gleiche, was beim Padfone auch passiert, Smartphone und Tablet werden vereint.


Das Herzstück des Asus Padfones ist das Smartphone. In ihm stecken Prozessor, GPU und der interne Speicher. Das Tablet selbst verfügt bisherigen Informationen zufolge nur über einen zusätzlichen Akku. Der Clou: Ist der Smartphone-Akku leer, so soll er über den Tablet-Akku wieder aufgeladen werden können. Welcher Prozessor zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings darf mal wohl davon ausgehen, dass es ein Dualcore sein wird.

Auch über die Größe von Smartphone und Tablet hat Asus noch keine Informationen bekannt gegeben. Die Dummies, die auf der Computex zu sehen waren, waren 4,3 Zoll bzw. 10,1 Zoll groß. Ob es dabei bleiben wird, ist jedoch noch nicht klar.

Asus rechnet nach eigenen Angaben fest damit, dass Ice Cream Sandwich zum Ende des Jahres hin fertig wird und das Padfone damit rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen wird. Die bislang noch recht spärlichen Infos machen durchaus neugierig.

Schreibe einen Kommentar