Archos 80 G9 Tablet – Ungewöhnliche Größe zum günstigen Preis

Der französische Hersteller Archos ist eher für günstige Geräte als für topmoderne und aktuelle Hardware bekannt. Das könnte sich jetzt ändern. Denn mit dem Archos 80 G9 bringen die Franzosen ein Tablet auf den Markt, das sich durchaus mit der Konkurrenz messen kann und dessen Preis beinahe unschlagbar ist.


Das Archos 80 G9 hat ein 8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln und kommt damit in einer bislang ungewöhnlichen Größe. Der OMAP 4460 Prozessor von Texas Instruments basiert auf dem ARM Cortex A9. Die beiden Prozessorkerne takten mit jeweils 1,5 GHz und sind dementsprechend recht leistungsstark: Auf dem Archos 80 G9 lassen sich auch Videos in Full HD-Qualität abspielen.

Als Betriebssystem bekommt das Archos 80 G9 Android 3.1 und damit die aktuellste und für Tablets optimierte Version von Googles mobilem Betriebssystem. 250 GB Festplattenspeicher oder 16 GB SSD – der Nutzer kann wählen, was ihm lieber ist. Die Festplatte ist schwerer und wohl auch etwas fehleranfälliger, dafür bietet sie auch deutlich mehr Speicherkapazität.

Auch eine Kamera gehört zur Ausstattung des Archos 80 G9. Mit ihr lassen sich auch Videos in 720p aufnehmen. Weiterhin hat das Archos 80 G9 einen USB- und einen miniHDMI-Anschluss, Bluetooth 2.0 und WLAN im n-Standard.

Der Clou des Archos 80 G9 ist aber wohl die Anbindung ans Mobilfunknetz: Ein UMTS-Stick wird an der Unterseite des Tablets eingestöpselt – er passt sich perfekt an das Tablet an und fällt dann gar nicht mehr auf! Der Stick kann mit jeder beliebigen SIM-Karte genutzt werden – und funktioniert laut Archos auch bei Notebooks.

Auf der IFA im September in Berlin will Archos das Archos 80 G9 offiziell der Öffentlichkeit präsentieren. Ende September soll es dann in den Regalen stehen. Der Preis für das Archos 80 G9 liegt bei 249,- EUR, mit dem USB-Stick zusammen kostet es 50,- EUR mehr.

Schreibe einen Kommentar