Samsung Galaxy Note – Update auf Android 2.3.6

Das Samsung Galaxy Note bekommt ein Update. Wer sich jetzt aber schon auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich freut, der freut sich doch noch etwas zu früh. Denn vorerst gibt es Android 2.3.6 fürs Galaxy Note.

Auch wenn es noch nicht das erhoffte Ice Cream Sandwich Update für das Galaxy Note ist, so bringt es doch einige Neuerungen und Optimierungen mit sich. Die wohl interessanteste, die für viele bei der Kaufentscheidung ausschlaggebend sein könnte: Der einhändige Betrieb. In den Einstellungen kann man diese Option auswählen, Tastatur und Zahlenfeld werden damit verkleinert und in eine Ecke verschoben. So kann das XXL-Smartphone auf mit nur einer Hand bedient werden. Genau das war in vielen Tests der Kritikpunkt – wobei man sich über diesen Punkt ja eigentlich vor dem Kauf eines so großen Smartphones im Klaren sein und wissen sollte, worauf man sich einlässt.


Gebastelt wurde auch am Lockscreen, hier gibt’s jetzt eine Erklärung, wie das Smartphone entsperrt werden kann. Wie sinnvoll diese Neuerung ist, ist äußerst fraglich. Sinnvoll hingegen sind die Energiespar-Optionen, die mit dem Update auf das Samsung Galaxy Note kommen. So kann man beispielsweise beim Surfen im Internet die Display-Helligkeit über die Browser-Einstellungen anpassen. Auch der Glow-Effekt, also das blaue Leuchten wenn man beim Scrollen am Ende der Seite angelangt ist, wurde etwas minimiert. Überarbeitet und den Spracheinstellungen angepasst wurde der Kalender, außerdem gibt es auf dem Homescreen ein neues Taschenlampen-Widget.

Das Update auf Android 2.3.6 kommt via KIES auf das Smartphone. Alternativ kann auch in den Einstellungen unter „Telefoninfo“„Softwareaktualisierungen“ nach dem Update gesucht und es Over the air (OTA) heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar