Huawei Ascend P1 S – Androide im Schlankheitswahn

Den Titel „Dünnstes Smartphone der Welt“ kann zur Zeit kaum ein Gerät lange halten. Aktuller Rekordhalter ist das Huawei Ascend P1 S, welches das chinesische Unternehmen auf der CES vorgestellt hat. Mit nur 6,68 Millimeter unterbietet es sowohl das Motorola Razr als auch das Fujitsu Arrows F-07D.

Nun kommt es im Alltagsgebrauch eher weniger darauf an, wie dick oder dünn ein Smartphone ist, sondern viel mehr auf die inneren Werte. Doch auch die können sich beim Huawei Ascend P1 S durchaus sehen lassen. Angetrieben wird es vom OMAP 4460 Dualcore-Prozessor von Texas Instruments, der auch im Galaxy Nexus steckt. Allerdings ist er beim Ascend P1 S auf 1,5 GHz getaktet.


Unterstützung erhält der Prozessor von 1 GB Arbeitsspeicher und 4 GB internem Speicher. Als Betriebssystem kommt von Anfang an Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Das Display des Huawei Ascend P1 S ist 4,3 Zoll groß und löst mit 960 x 540 Pixeln auf. Dank Gorilla Glas soll es besonders kratzfest sein. An der Rückseite des Huawei Ascend P1 S befindet sich eine 8 MP Kamera mit Dual LED-Blitz, die Frontkamera löst mit 1,3 MP auf.

Neben dem Huawei Ascend P1 S bringen die Chinesen mit dem Huawei Ascend P1 auch noch eine zweite Variante des Smartphones auf den Markt, die einen Millimeter dicker ist. Einziger Unterschied (von der Dicke abgesehen) ist der Akku. Welches der beiden Smartphones nun aber tatsächlich den stärkeren Akku hat, darüber ist man sich scheinbar in den Medien noch uneins. Logisch wäre, wenn das etwas dickere Modell, das Huawei Ascend P1, den stärkeren Akku hätte.

Schreibe einen Kommentar