Hoccer App – Datenaustausch leicht gemacht

Habt ihr euch auch schon geärgert, dass es manchmal mit einem Android Handy relativ kompliziert ist, Daten zu versenden (wenn man das nicht gerade per E-Mail machen will). Mit der Hoccer App gehört dieses Ärgernis der Vergangenheit an!

Hoccer ist ein überaus nützliches Programm, mit dem man ganz einfach Daten von einem Handy auf ein anderes Handy werfen kann. Ja, ihr habt richtig gelesen: Man wirft die Datei einfach. Hoccer muss dazu auf beiden Smartphones installiert sein. Man startet das Programm, wählt die betreffende Datei aus (es können auch mehrere sein) und imitiert dann eine Wurfgeste. Der andere muss jetzt einfach die Datei fangen, d.h. ebenfalls die entsprechende Geste imitieren.

Das ganze Prozedere erfordert etwas Übung, wird aber beim ersten Start der Anwendung recht gut erklärt. Übrigens lässt sich auf diese Art und Weise eine Datei nicht nur an einen einzigen Empfänger senden, sondern gleich an mehrere. Witzig ist das Dateien werfen nicht nur für einen selbst, sondern auch für die Umstehenden, die möglicherweise etwas verwirrt dreinschauen werden weil sie etwas Derartiges noch nie gesehen haben.

Wer sich nicht so gerne sportlich betätigt kann die Datei auch einfach von einem Handy aufs andere ziehen: Einfach die Smartphones nebeneinander legen, Datei auswählen und mit dem Finger die Datei vom einen aufs andere Gerät schieben – einfacher geht Daten-Austausch wirklich nicht!

Hoccer funktioniert übrigens auch einwandfrei zwischen Android und iPhone. Hoccer nutzt GPS zum Versenden der Daten, falls das GPS-Signal zu schwach ist kommt zusätzlich Wi-Fi zum Zug. Dadurch braucht die App natürlich relativ viel Strom, aber das Versenden von Daten geht ja an sich recht zügig vonstatten.

Die App glänzt durch ihre Übersichtlichkeit und macht wirklich Spaß. Zwar erfordert das Werfen und Fangen von Dateien ein wenig Übung, aber falls es schnell gehen muss gibt es ja immer noch die Möglichkeit, Daten einfach von einem Smartphone zum anderen zu ziehen. Hoccer ist im Market kostenlos erhältlich.

13 Gedanken zu „Hoccer App – Datenaustausch leicht gemacht“

  1. Finde den Bericht ja auch interesannt, aber bei: „Hoccer nutzt GPS zum Versenden der Daten“ bin ich stuzig geworden …
    Es nurtzt das sicher um zu checken welches Gerät in der nähe ist. Aber wie überträgt es? WLan im Adhock Modus, Bluetooth …?

    Antworten
  2. Ich persönlich denke, es ist keine gute Idee im Magazin über Apps zu berichten. Dafür gibt es bereits genug andere und überaus populäre Dienste die sich nur mit Apps beschäftigen, zum Beispiel AndroidPit.de und AppBrain.com. Dort wurde bereits vor über einem halben Jahr diese App ausführlich getestet.

    Wie donprogrammo schon festgestellt hat: Über GPS werden garantiert keine Daten versendet, das dürfte wohl ein kleiner Fauxpas der Autorin sein. GPS ist ein Navigationssystem und dient bei Hoccer zur Feststellung der Geolocation. Mit der dementsprechend gemessenen Geolocation kann dann herausgefunden werden, welche anderen Gerät in der Umgebung sind. Der Datentransfer findet dann via Mobilfunk (GSM/UMTS) bzw. WLAN statt wobei das WLAN als Internet-Anbindung dient. Eine Internet-Verbindung ist also zwingend notwendig. Auch sollte jedem bewusst sein, dass die Daten nicht ohne Umwege transferiert werden. Sprich: Alle versendeten Daten gehen über den/die Server der Hoccer GmbH mit Sitz in Berlin.
    Offizielle Website von Hoccer: http://hoccer.com

    Eine recht bekannte und ebenfalls kostenlose Android-Alternative zu Hoccer mit nahezu identischem Funktionsumfang ist http://bu.mp

    Antworten
  3. Also sowas ähnliches wie Bump it oder wie das Teil aufm iPhone hieß… da musste man die iPhones gegeneinander kloppen (im übertragenen Sinne ^^) und konnte damit seine Kontaktdaten und anderes Zeugs (das andere Zeugs weiß ich aber nicht was) rüberschicken.. das man damit Dateien rüberschicken kann ist klar das das nicht geht.. ist ja n iPhone >)

    Antworten
  4. Sowohl mit Bump als auch mit Hoccer können Dateien jeglicher Art von Android >> Android als auch von Android >> iPhone und iPhone >> iPhone versendet werden. 😉

    Antworten
  5. Turbine: Hat ja auch niemand etwas anderes behauptet oder?

    Mag schon sein!
    Aber in einem Forum erwarte ich News die interessant UND aktuell sind !

    Antworten
  6. McDoc;93565 wrote: Mag schon sein!
    Aber in einem Forum erwarte ich News die interessant UND aktuell sind !

    Die hast du ja auch im Forum! Im Magazin bereiten wir bestimmte Themen journalistisch auf, das können von Handyvorstellungen über Firmware-Updates auch App-Vorstellungen, Berichte über Zubehör uvm. sein. Da wir derzeit aber nur eine Redakteurin haben können wir nicht so aktuell sein wie die großen Newsportale, aber wir arbeiten daran. Auch in der Auswahl der Themen und in der Aktualität versuchen wir natürlich uns auf eure Bedürfnisse anzupassen und arbeiten daran. Rom wurde aber auch nicht an einem Tag erbaut und so ist das ein durchgehender Lernprozess.

    Es ist immer einfach mit dem Finger auf einen zu zeigen und zu motzen, schwieriger ist es aber dann auch den inneren Schweinehund zu überwinden und selbst mit anzupacken. Nicht so für z3ntn3l, der sich freundlichweise bereit erklärt hat unsere Redakteurin zu unterstützen und der zukünftig besonders technisch-affine Themen, sowie Geek-Themen abdecken wird und unsere Redakteurin in Technik-Details und -Hintergründen unterstützt. Vielen Dank an der Stelle!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar