Männer stehen auf Android, Frauen aufs iPhone – Die Studie

Wenn Frauen nein sagen, meinen sie ja – so zumindest die landläufige Meinung unter Männern. Männer hingegen wissen genau was sie wollen. Eine Studie aus den USA scheint dies jetzt zu bestätigen. Die Marktforscher von Nielsen haben im Land der unbegrenzten Möglichkeiten rund 20.000 Männer und Frauen zum Thema Handy-Betriebssystem befragt und dabei einige interessante Ergebnisse zu Tage gefördert.


Männer bevorzugen Android, eine klare Linie, individuelle Anpassungsmöglichkeiten – und natürlich ihre Freiheit! Frauen hingegen stehen mehr auf das geschlossene iOS, das in seiner eigenen, kleinen Welt lebt und weder Konkurrenz noch unerwünschte äußere Einflüsse zulässt. Dass Frauen gerne Geld für unnötige Dinge ausgeben, könnte man auch aus den Ergebnissen der Studie ableiten, ist ein iPhone doch in der Regel deutlich teurer als gleichwertige Android-Smartphones, die im Großen und Ganzen mit den selben Leistungsmerkmalen aufwarten. Und Frauen lassen sich gerne sagen, wie der Hase läuft. So zumindest kann man vermuten, wenn man bedenkt, dass beim iPhone ohne iTunes gar nichts geht und Apple sehr kritisch gegenüber neuen Apps ist, bevor sie in den AppStore kommen. Bei Google ist man weniger kritisch – wahrscheinlich kann man Männern einfach mehr Entscheidungskompetenz zutrauen.

Auch dass Frauen zu Unentschlossenheit neigen bestätigt die Nielsen-Studie: 23,8 Prozent der Damenwelt ist nämlich unentschlossen, für welches Betriebssystem sie sich entscheiden sollen, bei den Männern sind es nur 14,9 Prozent. Grade unter denen, die noch kein Smartphone besitzen, ist die Unentschlossenheit besonders hoch, sie liegt bei 25 Prozent. Männer wissen also was sie wollen, während Frauen Entscheidungen gerne hinauszögern.

Wie sehr sich diese Ergebnisse auf Deutschland und Europa beziehen lassen, ist jedoch fraglich, denn hierzulande spielt Blackberry im Privatanwender-Bereich eine untergeordnete Rolle, ganz im Gegensatz zu den USA. Dafür ist Nokias Symbian in der alten Welt noch weitaus häufiger vertreten. Eine vergleichbare Studie in Europa durchzuführen wäre also durchaus interessant – und sei es nur, um dabei festzustellen, dass die europäischen Frauen sehr wohl wissen, was sie wollen!

4 Gedanken zu „Männer stehen auf Android, Frauen aufs iPhone – Die Studie“

  1. z3ntn3l;94154 wrote: Und hier das Ergebnis meines Selbstversuchs:

    Ich als Mann stehe auf Frauen 🙂

    Kann man daraus jetzt Parallelen auf das iPhone ziehen? 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar