Samsung Galaxy S – CyanogenMod 9 Nightly Builds

Mit der zunehmend eher schlechter werdenden Update-Politik vieler Hersteller werden Custom ROMs immer interessanter. Viele Nutzer sind enttäuscht weil die Updates ewig lange auf sich warten lassen und weil viele Modelle gar keine weiteren Updates mehr bekommen, unter anderem das ehemalige Flaggschiff Galaxy S. Samsung hat sich dazu entschlossen, für einige der Geräte, die kein Ice Cream Sandwich-Update mehr bekommen, ein Value Pack zu verteilen, das einige der Funktionen von Android 4.0 auf die Smartphones bringen soll.

Das mag zwar besser sein als gar nichts, zufriedenstellend ist es aber für viele Nutzer nicht. Umso schöner also, dass es mehr und mehr Custom ROMs gibt, die Android 4.0 Ice Cream Sandwich doch noch auf das eine oder andere Gerät bringen. Seit einigen Tagen gibt es erste Nightly Builds von CyanogenMod 9 für das Samsung Galaxy S. Sie basiert bereits auf Android 4.0.4, also der Version, die dieser Tage für das Nexus S und das Galaxy Nexus ausgerollt wird.

Nightly Builds sind erste Versionen, die von der finalen Version in der Regel noch ein gutes Stück weit entfernt sind. Daher fehlen meist noch einige Funktionen und die Custom ROMs laufen zu diesem frühen Zeitpunkt noch sehr instabil. Daher sind die für den Alltagsgebrauch nicht geeignet. Wer gerne experimentiert, der kann sich einen Nightly Build von CM9 auf sein Samsung Galaxy S aufspielen, für wen das Smartphone jedoch einwandfrei funktionieren muss, der sollte sich bis zu einer stabileren Version gedulden. Allzu lange wird es sicher nicht mehr dauern.

Schreibe einen Kommentar