Asus Eee Pad Transformer Prime – Update jetzt auch in Deutschland

Vor rund einer Woche hat Asus über die Facebook-Seite angekündigt, dass es in Kürze ein Update für das Asus Eee Pad Transformer Prime geben wird, das „beeindruckende neue Features“ auf das Android 4.0-Tablet bringen wird. Jetzt ist es so weit und das Update wird auch in Deutschland ausgerollt.

Asus nimmt damit weiterhin eine Vorreiter-Rolle ein. Nicht nur war das Transformer Prime das erste Tablet, das Android 4.0 Ice Cream Sandwich bekommen hat, jetzt gibt es noch ein weiteres Update, dass das Tablet nochmals optimieren soll. Davon können sich so gut wie alle anderen Hersteller eine ganz große Scheibe abschneiden.


Das Update für das Asus Transformer Prime bringt unter anderem die Unterstützung für einen USB-Adapter mit, der separat verkauft wird und mit dessen Hilfe man das Tablet auch mit einem Kabel mit dem Internet verbinden kann. Außerdem kann man nach dem Update zwischen horizontal (Landscape-Modus) und vertikal (Portrait-Modus) wählen, wenn man die Bildschirminhalte via HDMI auf einem Fernseher ausgibt. Nach dem Update werden auch Ad-Hoc-Netzwerke vom Transformer Prime unterstützt und das Feature Face Unlock, das es seit Android 4.0 gibt, implementiert.

Nach dem Update soll die Kamera-Firmware des Transformer Prime nicht mehr separat aktualisiert werden müssen, sondern ganz einfach mit der regulären Firmware. Außerdem hat Asus einige Apps aktualisiert, beispielsweise die Google Play Apps sowie die Medienempfehlungs-App Vibe. Auch die eigenen Apps von Asus, MyCloud und MyLibrary bekommen eine Aktualisierung.

Das Update kommt wie gewohnt Over the Air (OTA), man bekommt eine Benachrichtigung, sobald es verfügbar ist. Wer dafür zu ungeduldig ist, der kann auch manuell nach dem Update suchen, unter Einstellungen → Über das Tablet → Systemupdates. Alle Daten bleiben beim Update auf dem Asus Eee Pad Transformer Prime erhalten.

Schreibe einen Kommentar