HTC One XL LTE – Der Datenturbo für Deutschland

Wer heute schon an morgen denkt und ein Smartphone möchte, das auch in Zukunft konkurrenzfähig ist, der muss unter anderem auf LTE setzen. Der neue, schnelle Mobilfunkstandard ist zwar hierzulande noch wenig ausgebaut, jedoch wird sich das vermutlich in naher bis mittelfristiger Zukunft ändern. Allerdings gibt es in Deutschland bislang noch recht wenig Smartphones, die LTE (4G) heute schon unterstützen. Viele Hersteller verzichten auf den Einbau eines LTE-Moduls, da es noch zu wenig genutzt werden kann.

HTC bringt jetzt jedoch das aktuelle Android-Flaggschiff auf in einer LTE-Version nach Deutschland: das HTC One XL LTE. Von der Ausstattung her sind die beiden Modelle – das HTC One X und das HTC One XL LTE – fast identisch, bis auf zwei kleine, aber wesentliche Details. Zum einen wäre da natürlich der LTE-Chip, der im HTC One X nicht verbaut ist. Zum anderen bekommt das HTC One XL LTE einen anderen Prozessor. Denn der Tegra 3 des One X funktioniert im Zusammenspiel mit einem LTE-Modul noch nicht. Daher werkelt im Inneren des HTC One XL LTE ein Snapdragon S4 von Qualcomm. So ist es auch in der Variante für den US-amerikanischen Markt der Fall.


Bei verschiedenen Online-Händlern, zum Beispiel 7mobile.de, kann das HTC One XL LTE bereits vorbestellt werden. Vodafone hat das LTE-Smartphone ab dem 28. Mai 2012 ebenfalls in die Produktpalette aufgenommen. Bei dem Mobilfunk-Anbieter soll es ohne Vertrag für 699,90 Euro erhältlich sein. Vermutlich werden auch die Elektronik-Märkte wie Saturn oder MediaMarkt irgendwann noch nachziehen, konkrete Informationen hierzu gibt es jedoch bislang keine.

Schreibe einen Kommentar