Samsung Galaxy S3 – Wahnsinn, bereits 9 Millionen Vorbestellungen

Viele hatten vermutet, dass der Hype rund um das Samsung Galaxy S3 schnell nachlässt, wenn es erst einmal vorgestellt ist und man über die technischen Details Bescheid weiß. Doch die Vorstellung liegt inzwischen schon einige Tage zurück, der Marktstart des neuen Super-Androiden ist noch gut eine Woche entfernt und das Galaxy S3 füllt immer noch die einschlägigen Blogs und Magazine.

Auch wenn es noch gar nicht verkauft wird, ein Verkaufsschlager ist das Samsung Galaxy S3 heute schon. Denn Medienberichten zufolge liegen bei den rund 100 Mobilfunk-Anbietern, die das neue Android Flaggschiff anbieten bereits über 9 Millionen Vorbestellungen vor. Damit würden schon zum Verkaufsstart fast halb so viele Geräte verkauft wie vom Vorgänger-Modell Samsung Galaxy S2 insgesamt über die Ladentheke gingen. Im Februar 2012 gab Samsung an, dass vom SGS2 bislang rund 22 Millionen Geräte verkauft wurden.


Nicht eingeschlossen sind in diese 9 Millionen Vorbestellungen anscheinend die Modelle, die bei den Händlern wie Amazon, Cyberport etc. verkauft werden – die Zahl bezieht sich nur auf die Provider. Zwar kann man davon ausgehen, dass nicht gleich zu Anfang alle diese Smartphones auch sofort verkauft werden, aber das Interesse der Provider ist auf jeden Fall enorm. Überschlägt man jetzt einmal grob, so dürfte es nicht allzu lange dauern, bis das Samsung Galaxy S3 die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S2 übertroffen hat. In Deutschland bieten die Provider Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus das Samsung Galaxy S3 bereits zum Vorbestellen an.

Ein Gedanke zu „Samsung Galaxy S3 – Wahnsinn, bereits 9 Millionen Vorbestellungen“

Schreibe einen Kommentar