S Voice funktioniert doch wieder auf allen Smartphones

Was für ein Hin und Her! Letzte Woche ging ein freudiges Raunen durch die Android Fan-Gemeinde als bekannt wurde, dass S Voice auch auf anderen Geräten zum Laufen gebracht wurde und nicht nur auf dem neuen Samsung Galaxy S3 läuft. Nur einen Tag später hieß es, Samsung habe eine Lücke geschlossen und damit hat nur das SGS3 Zugriff auf die Server, über die S Voice kommuniziert. Und jetzt wieder die gute Nachricht: S Voice läuft doch wieder auf allen Smartphones.

Wie es scheint hat Samsung die Server, die für S Voice verantwortlich sind, einfach komplett gesperrt bis zum Verkaufsstart des Samsung Galaxy S3 bzw. bis kurz davor. Denn seit kurz vor dem Verkaufsstart des neuen Android-Flaggschiffs funktioniert S Voice auf den Geräten wieder, auf denen es zuvor installiert wurde – und zwar ohne dass irgendwelche Modifikationen vorgenommen wurden, wie sowohl The Verge als auch GSMarena und smartdroid.de berichten. S Voice läuft demnach nicht nur auf Samsung Geräten, sondern auch auf Smartphones anderer Hersteller wie beispielsweise dem HTC One X, dem Sony Ericsson Xperia Ray oder dem Sharp Aquos Phone. Voraussetzung ist lediglich Android 4.0 Ice Cream Sandwich, mit älteren Versionen des Betriebssystems ist S Voice nicht kompatibel.


Wer S Voice ausprobieren möchte sollte jedoch schnell sein. Es ist durchaus denkbar, dass das Ganze nur ein Versehen von Samsung ist und die Nutzung der Sprachsteuerung bald wieder auf das Samsung Galaxy S3 beschränkt werden wird. Denn immerhin ist S Voice eines der Alleinstellungsmerkmale des Android-Flaggschiffs.

Schreibe einen Kommentar