ZTE Atlas – Einsteiger-Android-Smartphone für 179 EUR

Mit dem ZTE Atlas kommt ein neues Einsteiger-Smartphone aus China nach Deutschland. Der Hersteller siedelt den Androiden zwar im Bereich der Mittelklasse an, doch die Ausstattung bringt einen schnell auf den Boden der Tatsachen und in den Einsteiger-Bereich zurück. Doch als Zweit-Handy, für Jugendliche oder für all diejenigen, die den neuesten technischen Schnick-Schnack nicht brauchen ist es durchaus eine Alternative.

Das ZTE Atlas kommt leider noch mit Android 2.3.6 auf den Markt, ob es ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich bekommen wird, ist nicht bekannt, aber wohl eher unwahrscheinlich. Auch wenn das auf eine Art traurig ist, so sollte es bei einem Einsteiger-Gerät nicht ganz so sehr ins Gewicht fallen. Angetrieben wird das ZTE Atlas von einem mit 800 MHz getakteten Singlecore-Prozessor. Unterstützt von 512 MB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist mit 100 MB extrem klein, kann aber immerhin mit einer MicroSD-Karte um 32 GB erweitert werden.


Das 3,5 Zoll große Display des ZTE Atlas löst mit 480 x 800 Pixeln auf und sorgt für eine brillante Darstellung. An der Rückseite verbaut ZTE eine 5 MP Kamera mit Blitz und Autofokus. 1.200 mAh fasst der Akku, was nach Angaben von ZTE eine Gesprächsdauer von 3,5 Stunden ermöglicht. Das ZTE Atlas beherrscht WLAN, GPS und Bluetooth. Außerdem ist die Anwendung Documents To Go bereits vorinstalliert.

Auch wenn sich das alles irgendwie schwach anhört: Im Test bei connect bekam das ZTE Atlas immerhin die Note gut, was das Einsteiger-Smartphone sicherlich auch dem Preis-Leistungs-Verhältnis zu verdanken hat. Für lediglich 179,- Euro (z.B. bei Amazon erhältlich) ist es nämlich sehr günstig, auch wenn darunter zwangsweise die Hardware etwas leidet.

Schreibe einen Kommentar