Asus Transformer-Pads erhalten Update auf Android 4.1 Jelly Bean

Google hat vergangene Woche damit angefangen, das Update auf Android 4.1 Jelly Bean für das erste Gerät, das Galaxy Nexus, auszurollen. Samsung hatte sich vor wenigen Tagen bereits dazu geäußert, dass das aktuelle Flaggschiff, das Samsung Galaxy S3, das Jelly Bean Update erst Ende des Jahres erhalten hat. Weitere Aussagen zu Updates gibt es bislang nicht. Als erster weiterer Hersteller hat nun auch Asus Updates angekündigt.

Asus hat auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass das ASUS Transformer Pad Prime TF201, das ASUS Transformer Pad Infinity TF700 und das ASUS Transformer Pad TF300 ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten werden. Wie das niederländische Tablets Magazin erklärte, sollen das Asus EeePad Transformer TF101 und das Asus Eee Pad Slider SL101 kein Update auf die aktuellste Android-Version erhalten.


Allerdings hat Asus Deutschland diese Aussage via Facebook dementiert: „Wir müssen dies klar dementieren. Die Kollegen aus den Niederlanden haben keine Aussage über TF101/SL101 getroffen, sondern lediglich bestätigt, dass die TF201/TF300/TF700 ein Jelly Bean Update bekommen werden. Der Umkehrschluss, dass TF101/SL101 kein JB Update erhalten werden, ist falsch und reine Spekulation. Nach aktuellen Kenntnisstand werden auch Nutzer der älteren TF101/SL101 in den Genuss eines Android 4.1 Updates kommen.“

Das sollte zwar bei Weitem noch nicht als definitive Zusage für das Jelly Bean Update gesehen werden, ist aber immerhin Grund zur Hoffnung. Keine Aussage gibt es bislang zum Asus Padfone, aber da das Gerät relativ neu ist, darf man wohl davon ausgehen, dass auch dieses mit dem Update auf Android 4.1 versorgt werden wird. Immerhin hat Asus in Sachen Updates einen recht guten Ruf zu verlieren. Noch nicht bekannt ist bislang, wann die Updates ausgerollt werden sollen.

Schreibe einen Kommentar