Sony Xperia Z – Quad-Core-Prozessor mit Android 4.1 Jelly Bean?

Es ist bislang nur ein Gerücht, aber eines, das sich verdammt gut anhört. Die Smartphones, die Sony in den letzten Wochen und Monaten auf den Markt gebracht hat, haben schon einen recht guten Eindruck gemacht. Der ganz große Kracher war aber nicht dabei – obwohl wir durchaus daran glauben, dass die Japaner in der Lage sind, einen solchen zu bringen. Und wenn diese Gerüchte stimmen, dann könnte das Sony Xperia Z zumindest sehr stark in diese Richtung gehen.

Auf einer relativ unbekannten Website sind Details zum Sony Xperia Z aufgetaucht, die Lust auf mehr machen. Und falls Sony dieses Smartphone bislang noch nicht plant, dann sollten sich die Verantwortlichen genau anschauen, was da zu lesen ist. Medienberichten zufolge soll das Sony Xperia Z ein 4,6 Zoll großes HD-Display haben und mit Android 4.1.1 Jelly Bean auf den Markt kommen. Angetrieben soll das Xperia Z von einem Quadcore-Prozessor werden – und wir warten ja irgendwie all darauf, dass Sony endlich mal ein Gerät mit Vierkern-Prozessor auf den Markt bringt. Dazu kommen noch 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher, der vermutlich oder hoffentlich erweiterbar ist.


An der Rückseite des Sony Xperia Z sei eine 13 MP Kamera verbaut. Auch das ist durchaus wahrscheinlich, denn Sony hat bei seinen Smartphones immer einen Fokus auf gute Kameras gelegt. Der Akku soll nicht fest verbaut, sondern austauschbar sein. Und auch NFC soll beim Sony Xperia Z mit an Bord sein. Noch gibt es keine Fotos von dem High End-Modell aus Japan und wie gesagt ist es bislang auch nur ein Gerücht und daher mit Vorsicht zu genießen. Aber schön wär’s schon, wenn es nicht nur ein Gerücht bliebe – oder was meint ihr?

Schreibe einen Kommentar