Samsung Galaxy Note 10.1

Samsung Galaxy Note 10.1 jetzt vorbestellen

Nachdem das Smartlet Samsung Galaxy Note mit seiner ungewöhnlichen Größe von 5 Zoll voll eingeschlagen hat, haben sich die Koreaner entschlossen, das Konzept auch als Tablet umzusetzen. Bereits im Februar zeigte Samsung auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Samsung Galaxy Note 10.1 erstmals der Öffentlichkeit. Seither ist viel Zeit vergangen, die Koreaner haben noch ein bisschen nachgebessert und aktualisiert und präsentieren nun das Endergebnis.

Zunächst nur für Südkorea angekündigt hat Samsung zwischenzeitlich auch den Marktstart in Deutschland bestätigt: Ab dem 9. August 2012 wird das Samsung Galaxy Note 10.1 hierzulande erhältlich sein. Wer zu den Ersten gehören möchte, die das neue High End Tablet in Händen halten, der kann es jetzt schon bei Cyberport vorbestellen. Der stolze Preis: 739,- Euro. Der Online-Händler gibt an, dass das Galaxy Note 10.1 in drei bis zehn Tagen lieferbar ist. Amazon hat das Tablet bislang noch nicht ins Portfolio aufgenommen, es wird vermutlich aber nicht mehr allzu lange dauern, bis der Internet-Händler nachzieht.


Zugegeben, der Preis für das Samsung Galaxy Note 10.1 ist wirklich happig, zumal es sich dabei um die 16 GB-Version handelt, die Modell-Varianten mit 32 GB und 64 GB, die es vom Galaxy Note 10.1 ebenfalls geben soll, tauchen bei Cyberport nicht auf. Doch dafür bekommt man ein schickes High End Tablet, das einige interessante Features mitbringt. So zum Beispiel den S Pen, den man vom Smartlet Galaxy Note ja bereits kennt und der zusammen mit Anwendungen wie S Note oder Crayon Physics auf das Galaxy Note 10.1 kommt. Samsung spendiert dem Tablet auch noch die eigentlich kostenpflichte App Adobe Photoshop Touch, außerdem gibt’s den Learning Hub mit dazu, der sich an den Einsatz in Schule und Uni richtet.

Auch von der technischen Seite her braucht sich das Samsung Galaxy Note 10.1 nicht zu verstecken. Es wird von einem mit 1,4 GHz getakteten Quadcore-Prozessor (Exynos 4412) angetrieben, dem satte 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Zusätzlich zu den mindestens 16 GB internem Speicher gibt es einen Slot für eine MicroSD-Karte. An der Rückseite des Galaxy Note 10.1 verbaut Samsung eine 5 MP Kamera, vorne gibt’s eine 1,9 MP Kamera für Videotelefonie. Einzig die Display-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln fällt eher mager aus. Davon jedoch abgesehen ist das Samsung Galaxy Note 10.1 ein absolut interessantes Tablet.

Schreibe einen Kommentar