CyanogenMod 10 – Erste Nightly Builds verfügbar

Gute Nachrichten für all diejenigen, die ihre Android Smartphones und Tablets mit dem alternativen Betriebssystem CyanogenMod versehen haben oder wollen: Während die Hersteller mit den offiziellen Updates auf Android 4.1 Jelly Bean noch gar nicht in die Gänge kommen, sind erste Nightly Builds von CyanogenMod 10 inzwischen verfügbar. CM10 basiert auf Android 4.1 Jelly Bean und bringt daher eine Reihe interessanter Features mit.

Zwar sind es vorerst nur einige wenige Geräte, für die CyanogenMod 10 verfügbar ist, aber ein Anfang ist gemacht. Glücklich schätzen dürfen sich momentan Besitzer folgender Geräte:

  • Samsung Galaxy S3 (US-Varianten)
  • Samsung Galaxy Nexus (Alle Varianten)
  • Samsung Nexus S (Alle Varianten)
  • Google Nexus 7
  • ASUS Transformer
  • ASUS Transformer Prime
  • Samsung Galaxy S (Vibrant, Captivate, International und i9000b)
  • Samsung Galaxy S2 i9100g
  • Samsung Galaxy Tab 2 7.0
  • Samsung Galaxy Tab 10.1

Man darf wohl davon ausgehen, dass in den nächsten Tagen weitere Geräte folgen werden.


Dabei gilt natürlich zu bedenken, dass es sich hierbei noch um Nightly Builds handelt, also um Firmware, die noch ein gutes Stück von der finalen Version entfernt ist. Wer sich dennoch an einem der CyanogenMod 10 Nightly Builds versuchen möchte, sollte beachten, dass mit dem Aufspielen von alternativer Firmware die Garantie des Herstellers erlischt und dass es möglicherweise einige Funktionen gibt, die ihre Dienste noch nicht so verrichten, wie sie es tun sollten.

Die Entwicklung von CyanogenMod 10 geht wie man sieht deutlich schneller voran als die der Vorgänger-Version CyanogenMod 9. Das liegt ganz einfach daran, dass die Unterschiede im Quellcode zwischen Android 4.0 und Android 4.1 nicht so gravierend sind wie die Unterschiede zwischen Android 2.3 und Android 4.0.

2 Gedanken zu „CyanogenMod 10 – Erste Nightly Builds verfügbar“

Schreibe einen Kommentar