Android 4.3: Erste Nightly Builds von CyanogenMod 10.2 veröffentlicht

Am 24. Juli 2013 hat Google mit Android 4.3 Jelly Bean die neueste Version des Mobil-OS vorgestellt. Genau drei Wochen später gibt es erste Nightly Build von CyanogenMod 10.2, dem alternativen Betriebssystem, das auf Android 4.3 basiert.

Schon nach der Vorstellung von Android 4.3 hatte das CyanogenMod Team bekannt gegeben, dass die Neuerungen schnell übernommen werden sollen – und sich nun auch daran gehalten. Gut, allzu groß sind die Änderungen von Android 4.2 zu Android 4.3 auf den ersten Blicke nicht, aber unter der Haube hat sich eben doch ein bisschen was getan.

CyanogenMod Logo

Für eine ganze Reihe an Geräten gibt es bereits jetzt Nightly Builds von CM 10.2, darunter unter anderem das Sony Xperia Z und Xperia Tablet Z, das Samsung Galaxy Note und Note 2, Galaxy S3 und Galaxy S4, HTC One, Google Nexus 4, Nexus 10 und Galaxy Nexus – um nur mal einige wenige zu nennen. Nutzerberichten zufolge gibt es wohl noch Schwierigkeiten mit der Kamera App, die Photosphere-Funktion scheint (noch?) nicht zu funktionieren, dafür gibt es aber eine neue, eigene Kamera App, Focal. Sie beinhaltet Pic Sphere, eine mit Photosphere vergleichbare Funktion. Auch eine aktualisierte Version von Gapps ist verfügbar.

Wie immer bei Custom ROMs gilt natürlich: Experimentieren auf eigene Gefahr. Nightly Builds befinden sich in der Regel noch einem relativ frühen Entwicklungsstadium, sodass es auch noch einige Bugs und Schwierigkeiten geben kann. Wer ein alternatives Betriebssystem auf seinem Smartphone oder Tablet installiert nimmt damit in Kauf, dass die Garantie erlischt.

Schreibe einen Kommentar