Android 4.3 für Samsung Galaxy Note 2 wird verteilt

Die Vorweihnachtszeit ist für viele Smartphone-Besitzer in diesem Jahr schon so etwas wie eine vorgezogene Bescherung, denn derzeit rollt eine große Update-Welle über die Android-Welt herein. Nach dem Samsung Galaxy S3 ist jetzt auch das Samsung Galaxy Note 2 an der Reihe und bekommt ein Update auf Android 4.3 Jelly Bean.

Das lange Warten hat nun also ein Ende. Ersten Nutzerberichten zufolge wird das Update auch in Deutschland schon ausgerollt. Wie gewohnt kommt es drahtlos Over the Air auf das Galaxy Note 2, kann alternativ aber auch über die Samsung-Software KIES heruntergeladen werden. Mit einer Dateigröße von rund 680 MB sollte man entweder diese Variante nutzen oder aber die neue Firmware über eine WLAN-Verbindung downloaden, um das mobile Daten-Volumen nicht zu sehr zu belasten oder gar auszureizen.

Samsung-Galaxy-Note-2-500x500

Das Update auf Android 4.3 für das Samsung Galaxy Note 2 wird wie gewohnt nicht für alle Geräte auf einmal ausgerollt, sondern nach und nach verteilt. Momentan scheinen wie so oft erst einmal die Geräte ohne Branding eines Providers dran zu sein, gebrandete Phablets sollen aber auch in Kürze mit dem Update versorgt werden. Nutzer erhalten eine Benachrichtigung aufs Display, wenn das Update zum Download bereit steht. Wer sich nicht so lange gedulden will, der kann wie gewohnt auch manuell überprüfen, ob die neue Firmware schon heruntergeladen werden kann. Dazu geht man in den Einstellungen auf Telefoninfo und dort auf „Auf Updates prüfen“.

Neben Android 4.3 Jelly Bean kommen auch noch einige Samsung-typische Features mit dem Update auf das Samsung Galaxy Note 2. Dazu gehört neben der Unterstützung für die Smartwatch Samsung Galaxy Gear auch die Sicherheits-Lösung Samsung KNOX eine neue Tastatur und ein neuer Lockscreen mit mehr Widgets, der neue Kamera-Modus „Sound and Shot“ sowie TRIM-Unterstützung und ANT+ Support. Außerdem gibt es eine neue Move to SD-Funktion, S Voice wurde überarbeitet und die gesamte TouchWiz Oberfläche hat ein Makeover erhalten und ist jetzt wie die UI des Samsung Galaxy S4.

Schreibe einen Kommentar