Android 4.3 für Samsung Galaxy S4 von Vodafone

Seit einigen Tagen wird das im ersten Anlauf wieder gestoppte Update auf Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S4 wieder ausgerollt. Nachdem zunächst nur Geräte ohne das Branding eines Providers in den Genuss der neuen Android-Version kamen, sind jetzt auch die Modelle von Vodafone dran.

Smartphones mit dem Branding eines Providers müssen meist etwas länger auf Updates warten, da neben den Herstellern auch die Mobilfunk-Anbieter noch bestimmte Anpassungen vornehmen und dafür eben Zeit benötigen. Im Falle von Android 4.3 und dem Samsung Galaxy S4 geht es jetzt für Vodafone-Kunden aber recht zügig. Das Update wird drahtlos Over the Air (OTA) ausgerollt. Mit rund 725 MB Datei-Größe sollte das Update nach Möglichkeit über eine WLAN Verbindung heruntergeladen werden. Auch über die Samsung-eigene Software KIES kann man das Update beziehen.

Samsung-Galaxy-S4_weiss_500x500

Mit Android 4.3 Jelly Bean kommen neben den systemtypischen Neuerungen auch eine ganze Reihe an Neuerungen von Samsung selbst auf das Galaxy S4. Dazu gehört neben optischen Änderungen an der Touch Wiz Nutzeroberfläche unter anderem die Unterstützung für die Smartwatch Samsung Galaxy Gear, die Sicherheitslösung Samsung KNOX, die Mobile Payment Lösung Samsung Wallet sowie eine neue Firmware für die Kamera, eine neue Tastatur App, Optimierungen am Browser, der Verwaltung des Arbeitsspeichers und der Display-Kalibrierung.

Vodafone ist damit der erste Provider, der das Update auf Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S4 ausrollt. Wann die anderen Mobilfunk-Anbieter nachziehen, ist derzeit nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass es auch bald so weit sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar