Android 4.4.2 KitKat und HTC Sense 5.5 für HTC One mini wird verteilt

Gute Nachrichten für Besitzer eines HTC One mini: Nachdem erst vor wenigen Tagen das Update auf Android 4.4 KitKat für das HTC One wieder gestartet wurde, ist jetzt auch schon der kleine Bruder an der Reihe. Wie HTC via Facebook bekannt gab wurde mit dem Rollout von Android 4.4.2 für das HTC One mini begonnen.

Als erstes sind wieder einmal brandingfreie Geräte sowie Geräte mit Branding von Vodafone an der Reihe. Wer sein HTC One mini von einem anderen Provider hat, wird sich wohl noch ein klein wenig gedulden müssen. Aber auch hier kann es nicht mehr allzu lange dauern. Erste Nutzer berichten davon, dass das Update bereits angekommen ist und alles stabil läuft – negative Meldungen konnten wir bis jetzt keine finden. Anders als beim HTC One scheint beim HTC One mini also alles glatt zu gehen mit dem KitKat Update.

Das HTC One mini in Silber

HTC hatte vor gut einem Monat das Update auf Android 4.4.2 für das HTC One mini für April angekündigt. Jetzt ist es also doch schon ein paar Tage früher soweit. Weiterhin gedulden müssen sich dafür allerdings Besitzer eines HTC One Max, für die der Rollout eigentlich vor dem One mini hätte stattfinden sollen. Gründe für die Verzögerung bzw. die Verschiebung sind derzeit nicht bekannt.

Das Update auf Android 4.4 KitKat wird für das HTC One mini wie gewohnt drahtlos Over the Air (OTA) verteilt. Nutzer erhalten eine Benachrichtigung aufs Display, wenn es zum Download bereit steht. Alternativ kann man natürlich auch manuell überprüfen, ob man die neue Firmware bereits herunterladen kann. Dazu geht man in den Einstellungen auf „Info“ und dort auf „Software Update“ , dann auf „Jetzt prüfen“. Mit etwas Glück kommt man so schneller in den Genuss von Android 4.4 KitKat.

Das Update ist Medienberichten zufolge rund 622 MB groß, sollte also nach Möglichkeit via WLAN heruntergeladen werden. Neben Android 4.4 bringt es auch HTCs Nutzeroberfläche HTC Sense in Version 5.5 mit.

Schreibe einen Kommentar