Asus Transformer Pad Inifinity – Android-Tablet mit Tegra 4 und 4K-Video-Ausgabe

Neben zwei neuen MeMo Pads hat Asus auf der Computex in Taiwan auch ein neues Asus Transformer Pad Infinity vorgestellt. Während die MeMo Pad Tablets eher in der Mittelklasse angesiedelt sind, ist das Transformer Pad Infinity ein High End Tablet, das hardwaretechnisch einiges zu bieten hat.

Das Asus Transformer Pad Infinity ist das erste Tablet, das mit Nvidias Tegra 4 Chip auf den Markt kommt. Der Quadcore-Prozessor taktet mit 1,9 GHz und verfügt über 2 GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB internen Speicher, der mit Hilfe einer MicroSD-Karte aufgestockt werden kann. Als Betriebssystem soll Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen, aber auch hier können wir nicht mit hundertprozentiger Sicherheit bestätigen ob dies zutreffend ist, da eine entsprechende offizielle Information von Asus noch fehlt.

Asus Transformer Pad Inifinity

Das 10 Zoll große IPS-Display des Transformer Pad Infinity löst mit 2.560 x 1.600 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 302 ppi entspricht. Über den HDMI-Anschluss kann es an entsprechende Fernsehgeräte angeschlossen werden und dann sogar 4K-Videos wiedergeben. An der Rückseite des Asus Transformer Pad Infinity sitzt eine 5 MP Kamera, die Frontkamera löst mit 1,2 MP auf. Außerdem sind eine USB 3.0-Port, Bluetooth 3.0 + EDR und Dualband-WLAN mit an Bord.

Das Asus Transformer Pad Infinity ist verpackt in ein Aluminium-Gehäuse und sieht damit wieder einmal überaus schick aus. Es wird wie schon der Vorgänger ein Tastatur-Dock bekommen. Noch ist offen, wann das Tablet auf den Markt kommt und was es kosten wird.

Schreibe einen Kommentar