CyanogenMod mit Android 4.2.2. könnte noch etwas dauern

Wie wir berichteten, ist Google derzeit dabei, Android 4.2.2 für die Nexus-Geräte – inzwischen auch für das Nexus 4 – auszurollen. Den Quellcode für die neueste Android-Version hat der Internet-Riese bereits Anfanger der Woche im Android Open Source Project veröffentlicht und damit den Startschuss für die Entwickler-Community gegeben.

Bereits zu Wort gemeldet haben sich die Entwickler vom CyanogenMod-Team. Sie haben ihre Arbeit an der Umsetzung von Android 4.2.2 für das Custom ROM CyanogenMod schon aufgenommen und wie es heißt ist auch der Quellcode schon im Github von CyanogenMod gelandet. Gute Nachrichten also für den Moment.

CyanogenMod Logo

Bis jedoch die erste CyanogenMod Version veröffentlicht wird, die auf Android 4.2.2 basiert, wird es wohl noch etwas dauern. Denn auch wenn es zunächst nicht so aussah sind die Änderungen, die Google an der neuesten Android-Version vorgenommen hat doch umfangreicher als gedacht. Und die Umsetzung scheint teilweise nicht ganz unkompliziert zu sein. Um auch weiterhin die gewohnt gute Qualität des Custom ROMs zu gewährleisten, wollen die Entwickler sich die Zeit nehmen, die sie für die Umsetzung benötigen und verzichten daher auf Schnellschüsse – eine gute Herangehensweise, wie wir finden. Denn wie ein verbuggtes Betriebssystem aussieht, das hat man ja mit Android 4.2 zur Genüge gesehen.

Trotzdem rechnen wir damit, dass wir in den nächsten Wochen bereits die ersten Nightly Builds der neuen CyanogenMod Version auf Basis von Android 4.2.2 zu sehen bekommen. Bis zur Veröffentlichung einer finalen Version wird dann aber sicherlich noch etwas Zeit ins Land gehen.

1 Gedanke zu “CyanogenMod mit Android 4.2.2. könnte noch etwas dauern

Schreibe einen Kommentar