EVGA Tegra Note 7 – NVIDIA Tablet jetzt auch in Deutschland und Österreich erhältlich

Im Herbst 2013 hat Nvidia das Referenz-Tablet Tegra Note 7 vorgestellt, jetzt bringt EVGA das Tablet auch nach Deutschland. Bislang war es nur in den USA erhältlich. Besonderheit des Tablets ist vor allem der Prozessor sowie der mitgelieferte Stylus.

Während sich vor einiger Zeit noch drei Prozessor-Hersteller um die Gunst derjenigen Unternehmen, die Smartphones und Tablets produzieren stritten, ist in aktuellen Android-Geräten meist ein Chip von Qualcomm verbaut. Texas Instruments hat sich ganz aus dem mobilen Geschäft zurückgezogen und nach Geräten mit Nvidia Prozessor muss man lange suchen. Beim EVGA Tegra Note 7 wird man fündig.

NVIDIA-Tegra-Note-7

Der Quadcore-Prozessor taktet mit 1,8 GHz, ihm stehen ein GeForce-Grafikchip mit 72 Recheneinheiten sowie 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher fasst 16 GB, ein Slot für eine MicroSD-Karte ist vorhanden, sodass der Speicher erweitert werden kann. Im Hinblick auf die Zielgruppe Gamer ist das sicherlich von Vorteil, denn gerade bei aufwändigeren Spielen wäre der interne Speicher recht schnell voll.

Das Display des EVGA Tegra Note 7 misst 7 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf. Das dürfte auch der größte Kritikpunkt an dem Android-Tablet sein, zumal auch beim Anschluss an einen Fernseher diese Auflösung die maximale ist. Gerade für aufwändige Spiele dürfte es schon etwas mehr sein. An der Rückseite des Tegra Note 7 sitzt eine 5 MP Kamera mit HDR-Modus in Echtzeit – das heißt, dass HDR Fotos bereits auf Display vor dem Auslösen der Kamera in HDR angezeigt werden können. Die Frontkamera löst mit 0,3 MP auf.

Mit an Bord ist außerdem ein Micro-HDMI-Ausgang für den Anschluss an einen Fernseher, ein USB 2.0-Anschluss und die Nvidia PureAudio Stereosound mit Frontlautsprechern und Bassreflexkanal. Online geht man mit dem EVGA Tegra Note 7 per WLAN, ein 3G-Modul gibt es leider nicht. Damit ist für den Einsatz unterwegs auch nur bedingt geeignet. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 Jelly Bean zum Einsatz, ob es ein Update auf eine aktuellere Android-Version geben wird, ist derzeit nicht ganz klar. Der 4.100 mAh starke Akku soll für bis zu 10 Stunden Videowiedergabe reichen.

Interessant wird das Tegra Note 7 durch zwei weitere Elemente: Zum einen ist das Tablet kompatibel zu schnurlosen Game Controllern mit der Built für Nvidia Tegra Zertifizierung. Zum anderen wird ein Stylus mitgeliefert, dessen Spitze abgeschrägt ist und beim Zeichnen verschieden starke Linien ermöglicht. Der DirectStylus, wie Nvidia ihn nennt, soll präziser sein als andere Eingabestifte.

Und auch der Preis macht das EVGA Tegra Note 7 interessant. Denn der liegt bei 209,- Euro (unverbindliche Preisempfehlung). Allerdings liegen die Straßenpreise derzeit teilweise noch über der UVP, lediglich bei Alternate, Atelco Computer und HiQ-Store sowie in Österreich bei ECOTEC ist das Tablet für 209,- Euro erhältlich. Wir gehen jedoch davon aus, dass sich das in den nächsten Tagen eventuell noch ändern wird, wenn die generelle Verfügbarkeit in Deutschland besser ist.

Schreibe einen Kommentar