Galaxy S3 und Galaxy Note 2 – Update auf Android 4.2 erst ab Q2/2013

Während die einen – in diesem Fall Sony – klare Ansagen machen, halten sich die anderen – in diesem Fall Samsung – mit Ankündigungen eher zurück. Dennoch ist jetzt eine Meldung an die Öffentlichkeit gedrungen, dass das Samsung Galaxy S3 und das Samsung Galaxy Note 2 erst im zweiten Quartal 2013 das Update auf Android 4.2 erhalten werden.

Noch ist diese Meldung mit Vorsicht zu genießen, denn sie stammt nicht von Samsung direkt, sondern von SamMobile. Da man dort aber für gewöhnlich sehr gut informiert ist, darf man wohl schon davon ausgehen, dass an dieser Meldung etwas dran ist. Samsung selbst hat sich zum Thema bislang noch gar nicht geäußert, was sehr schade ist.

Samsung Galaxy S3 in weiß

Einerseits ist es ja schön, dass relativ schnell nach dem letzten Update (zumindest fürs Galaxy S3) bereits das nächste Update folgt. Andererseits ist das zweite Quartal jedoch lang und immerhin müssen Nutzer eines Galaxy S3 oder eines Galaxy Note 2 noch mindestens bis April warten. Das zweite Quartal könnte genauso gut auch Juni bedeuten, und wenn der Rollout beispielsweise erst im Juni beginnt, dann kann es sich sogar bis ins dritte Quartal hinein verzögern, bis Android 4.2 dann bei den Nutzern tatsächlich angekommen ist.

Medienberichten zufolge hat Samsung bereits im Dezember mit der Entwicklung und Anpassung von Android 4.2 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3 und für das Samsung Galaxy Note begonnen. Warum das Ganze so lange dauert, lässt sich eigentlich nur mit der hauseigenen Nutzeroberfläche TouchWiz und den vielen Samsung-spezifischen Apps und Features wie beispielsweise Smart Stay oder S Voice erklären.

Schreibe einen Kommentar