Gerücht: Samsung Galaxy S5 aus Metall?

Wir warten ja schon seit einiger Zeit darauf, dass erste Gerüchte zum Samsung Galaxy S5 die Runde machen. Immerhin ist das Galaxy S4 schon seit April auf dem Markt, also bald ein halbes Jahr. Jetzt ist es endlich so weit und es gibt das erste Gerücht zum Nachfolger Samsung Galaxy S5. Und das dürfte bei vielen Android-Fans Entzücken auslösen.

Die koreanische Website ETNews.com berichtet, dass das Samsung Galaxy S5 in einer Hülle aus Metall stecken wird statt wie die bisherigen Flaggschiffe aus Polycarbonat. Dabei beruft man sich auf nicht näher genannten „Quellen aus der Industrie“. Für das neue Chassis wolle Samsung sogar eine eigene Fabrik bauen, heißt es auf der Website weiter. Samsung war in der Vergangenheit immer wieder dafür kritisiert worden, dass man auf Plastik statt auf hochwertigeres Aluminium setzt und die Top-Modelle so immer billiger wirken als sie eigentlich sind. HTC hingegen fährt beim HTC One, das in einem Aluminium-Gehäuse steckt gut, das Gerät gefällt von der Verarbeitung her und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.

Samsung Galaxy S4

Dem Gerücht von ETNews.com zufolge soll nun also auch Samsung auf diesen Zug aufspringen. Ja, wir hatten derartige Gerüchte auch bereits bei anderen Samsung Smartphones, beim Galaxy S3 und beim Galaxy S4 und beim Note 2. Und immer hat Samsung einen Rückzieher gemacht. Trotzdem stirbt die Hoffnung zuletzt, dass wir vielleicht doch noch ein Flaggschiff-Smartphone aus Korea zu sehen bekommen, das tatsächlich einmal in einem Aluminium-Gehäuse steckt. Für ernsthafte Informationen und Spekulationen ist es unserer Ansicht nach noch zu früh. Daher packen wir die Meldung über ein Samsung Galaxy S5 aus Metall ganz vorsichtig ein in unsere Gerüchte-Kiste uns heben es gut auf – wir sind sicher, dass es nicht lange alleine bleiben wird.

Schreibe einen Kommentar