Google-Patent: Neue Display-Technologie für weniger Akkuverbrauch

Patente sind eine wichtige Währung im Smartphone-Business, das ist jedem bewusst, der die andauernden Rechtsstreitigkeiten unter anderem zwischen Apple und Samsung beobachtet hat. Google hat jetzt ein Patent veröffentlicht, das sehr interessant klingt. Dabei geht es um neue Display-Technologien, die für weniger Akkuverbrauch sorgen sollen.

Das Patent wurde Google bereits im letzten Jahr zugesprochen. Es beschreibt neue Technologien, wie über das Display der Akkuverbrauch gedrosselt werden kann. Und das klingt ja auch durchaus plausibel, denn wenn man sich den Akkuverbrauch beim eigenen Smartphone einmal anschaut wird man feststellen, dass in der Regel das Display der größte Stromfresser ist.

Google-Patent: Neue Display-Technologie für weniger Akkuverbrauch

 

In dem von Google jetzt veröffentlichten Patent geht es darum, den Akkuverbrauch zu reduzieren, indem man beispielsweise auf Effekte wie Animationen verzichtet. So könnte man bewirken, dass der Prozessor und der Grafik-Chip weniger Strom benötigen und somit auch der Akku länger hält. Eine zweite Möglichkeit, die Google im Patent andenkt ist die automatische Verringerung der Auflösung. Reduziert man diese beispielsweise von 1.080p auf 720p, so fällt das in den allermeisten Fällen für den Nutzer nicht ins Gewicht, für die Akku-Laufzeit jedoch schon.

Und noch eine Möglichkeit schlägt Google vor, die jedoch nur bei OLED-Displays zu funktionieren scheint: Dabei werden Inhalte nur noch mit den Farben schwarz und rot dargestellt, weil diese besonders sparsam in Sachen Energie sind. Natürlich eignet sich diese Methode nur für ganz bestimmte Einsatz-Möglichkeiten, sodass das Stromspar-Potential dadurch vermutlich nicht übermäßig groß wäre, aber immerhin, es ist da. Man darf also auf jeden Fall gespannt sein, welche dieser Methoden wir vielleicht schon mit der nächsten Android-Version zu sehen bekommen werden.

Schreibe einen Kommentar