HTC One: Update auf Android 4.4.2 KitKat wird verteilt

Besitzer eines HTC One dürfen sich freuen: In Deutschland hat der Rollout von Android 4.4 KitKat für das One begonnen. Damit wird das Smartphone auf die aktuellste Android-Version aktualisiert und ist softwareseitig voll Up to date. Allerdings geht mit dem KitKat-Update auch Flash verloren.

Nachdem gestern bereits für brandingfreie Geräte und Nutzerberichten zufolge auch für Geräte mit Vodafone-Branding das Update erhältlich war, wird es inzwischen auch für das One mit O2 Branding ausgeliefert. Über das Update für Telekom-Geräte gibt es derzeit noch keine aktuellen Meldungen, es dürfte jedoch auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

HTC One

Das Update auf Android 4.4.2 ist rund 380 MB groß, es sollte also wenn irgendwie möglich via WLAN heruntergeladen werden. Nutzer erhalten eine Nachricht aufs Display, wenn das Update zum Download bereit steht. Alternativ kann man natürlich auch manuell prüfen, ob man die neue Firmware bereits herunterladen kann. Dazu geht man in den Einstellungen auf „Über das Telefon“ und dort auf „Systemupdate“. Mit einem weiteren Klick auf „Jetzt prüfen“ wird nach dem Update gesucht.

Mit Android 4.4 soll unter anderem die Performance des HTC One verbessert werden. Außerdem hat Google unter KitKat die Cloud Print-Funktion neu hinzugefügt, Dokumente, Fotos etc. können mit einem entsprechenden Drucker direkt vom Smartphone an den Drucker gesendet und ausgedruckt werden. Es sind vor allem kleinere Änderungen, die Android 4.4 KitKat mitbringt.

Für Nutzer den HTC One gibt es jedoch auch eine traurige Nachricht. Denn mit dem Update endet der Support von Flash. Eigentlich hat Adobe die Entwicklung des Flash Players für Android schon vor zwei Jahren eingestellt, HTC hat die Flash-Unterstützung aber bis jetzt selbst entwickelt und für seine Smartphones bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar