Kindle Fire HDX 7: Amazon Tablet jetzt in Deutschland erhältlich

Mit dem Kindle Fire HDX 7 ist nun eine weitere Generation des beliebten Amazon Tablets in Deutschland erhältlich. Das erste Kindle Fire war schon als iPad-Killer gehandelt worden. Und tatsächlich wurde es eines der beliebtesten Tablets auf dem Markt, wenngleich es an die Popularität eines iPad wohl nicht ganz heranreichen konnte.

Amazon hat das Kindle Fire HDX 7 im Vergleich zum Vorgänger gründlich überarbeitet, angefangen beim leicht geschwungenen Gehäuse, das an der Rückseite mehr Raum für die Lautsprecher lässt. Aufgehübscht wurde auch das Full HD+ Display, das 7 Zoll in der Diagonalen misst und mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflöst. Angetrieben wird das Kindle Fire HDX 7 von Qualcomms Snapdragon 800 Quadcore-Prozessor mit je 2,3 GHz Taktrate, dazu kommen 2 GB RAM. Beim internen Speicher kann man zwischen 16 GB, 32 GB und 64 GB wählen.

Kindle-Fire-HDX-7

Als Betriebssystem kommt das auf Android 4.2.2 Jelly Bean basierende Fire OS 3.0 zum Einsatz. Im Vergleich zum Vorgänger hat Amazon hier auch an der Nutzeroberfläche geschraubt und einige Optimierungen durchgeführt. So kann man mit dem Kindle Fire HDX 7 mit nur einmal Klicken alle Apps, die im Hintergrund laufen, direkt aufs Display aufrufen und mit einer Wischgeste zwischen ihnen wechseln. Außerdem lassen sich Benachrichtigungen deaktivieren und man kann zwischen der bereits bekannten Karussell- und der neuen Gitteransicht wählen.

Ungewöhnlich ist, dass Amazon beim Kindle Fire HDX 7 auf eine rückwärtige Kamera ganz verzichtet. Allerdings sind wir ehrlich: Zum Fotografieren ist ein Tablet einfach weniger gut geeignet als eine herkömmliche Kamera oder ein Smartphone. Von daher finden wir den Verzicht auf die Kamera hinten nicht wirklich tragisch. Eine 1,2 MP Frontkamera ist hingegen verbaut, für Videotelefonie kann das Tablet also genutzt werden. Mit an Bord sind auch WLAN und Bluetooth sowie ein 4.550 mAh starker Akku.

Neu und eine echte Besonderheit ist der SOS-Button „Mayday“. Er verbindet den Nutzer – vorerst leider nur in den USA – mit einem Support-Mitarbeiter, der per Videotelefonie und Fernzugriff Probleme mit dem Kindle Fire HDX 7 lösen soll. Eine weitere – aber bereits bekannte – Besonderheit ist, dass man mit dem Amazon Kindle Fire HDX 7 keinen Zugriff auf den Google Play Store, sondern auf den eigenen Amazon App Store hat.

Das Kindle Fire HDX 7 gibt es derzeit nur in der WLAN-only Variante. Das Modell mit WLAN und LTE ist ab dem 27. November 2013 erhältlich, kann jedoch jetzt bereits vorbestellt werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass Amazon das Kindle Fire HDX 7 entweder „mit Spezialangeboten“ oder „ohne Spezialangebote“ verkauft – wobei mit Spezialangeboten hier Werbung gemeint ist, die auf dem Lockscreen eingeblendet wird und die das Tablet um 15,- Euro günstiger macht. Das günstigste Modell – 16 GB Speicher, WLAN-only und mit Spezialangeboten – kostet 229,- Euro, das teuerste – 64 GB Speicher, WLAN und LTE, ohne Spezialangebote – liegt preislich bei 404,- Euro.

Schreibe einen Kommentar