LG Optimus G in Nexus 4 umwandeln

Das LG Optimus G bildet die Basis für das Nexus 4. Jetzt ist es ein paar findigen Mitgliedern der XDA Developers gelungen, ein LG Optimus G in ein Nexus 4 umzuwandeln, und zwar mit Hilfe eines Software-Hacks.

Die XDA Developers, die sich an die Transformation vom LG Optimus G in ein Nexus 4 gemacht haben, mussten dazu alle Systembereiche und Speicherpartitionen löschen und die entsprechende Software durch Software vom Nexus 4 ersetzen, inklusive Recovery und Bootloader. Es ist also nicht ganz so einfach, wie bei einer Portierung.

LG Optimus G

Dabei kommt ein Nexus 4 heraus, das nur noch äußerlich wie ein LG Optimus G aussieht. Die inneren Werte hat das „neue“ Smartphone komplett vom Nexus 4 übernommen – und zwar nicht nur die positiven. Denn auch die LTE-Funktionalität, die beim LG Optimus G ja an sich vorhanden ist, ist damit Geschichte. Auch der interne Speicher wird auf eine Größe von 8 GB geschrumpft und der Slot für die SD-Karte verliert ebenfalls seine Funktionalität. Darüber hinaus können auch die kapazitiven Tasten nicht mehr genutzt werden.

Es gibt also – wie eigentlich immer – zwei Seiten der Medaille. Allerdings arbeiten die Hacker bereits daran, LTE wieder zum Laufen zu bringen und auch den SD-Slot wieder zu aktivieren. Aber selbst wenn das nicht gelingen sollte – wovon wir jetzt mal nicht ausgehen – wäre dieser Hack schon eine kleine Sensation. Im Forum der XDA Developers findet man alle nötigen Dateien, um die Umwandlung eines LG Optimus G in ein Nexus 4 durchzuführen. Noch mehr als sonst sei aber an dieser Stelle über die Gefahren gewarnt. Denn selbst bei den XDA Developers wird mehrmals darauf hingewiesen, dass die Sache selbst für erfahrene Nutzer, die schon häufiger Custom ROMs auf ein Smartphone aufgespielt haben nicht ganz einfach ist und man dabei Gefahr läuft, das LG Optimus G dauerhaft unbrauchbar zu machen. Die Garantie erlischt mit einem solchen Vorgang natürlich auch.

Schreibe einen Kommentar