LG Optimus G Pro – Alle Daten, Fakten und Bilder

Der japanische Mobilfunk-Provider NTT Docomo hat gestern Nacht mit dem LG Optimus G Pro ein neues Smartphone vorgestellt. Die technische Ausstattung des neuen Oberklasse-Androiden liest sich gut, auch wenn sie weitgehend mit denen anderer aktueller Smartphones austauschbar ist.

Die Smartphone-Hersteller scheinen zur Zeit recht ungeduldig zu sein. Anders lässt es sich wohl kaum erklären, dass viele ihre Neuheiten zwar nach der CES, aber noch vor dem MWC vorstellen. So auch LG, genauer gesagt der japanische Provider NTT Docomo, der für die Koreaner das neue Flaggschiff LG Optimus G Pro vorgestellt hat. Gemäß dem aktuellen Trend verfügt das Optimus G Pro über ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, also Full HD, und einer Pixeldichte von 440 ppi.

LG Optimus G Pro

Angetrieben wird das LG Optimus G Pro von einem mit 1,7 GHz getakteten Quadcore-Prozessor, Qualcomms Snapdragon S4 Pro. Dazu gibt es 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicher, der sich mit einer MicroSD-Karte erweitert werden kann. An der Rückseite des LG Optimus G Pro verbauen die Koreaner eine 13 MP Kamera, die Frontkamera löst mit 2,4 MP auf. Als Betriebssystem kommt vorerst zumindest noch Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz, über ein Update auf Android 4.2 ist noch nichts bekannt.

Interessant ist beim LG Optimus G Pro vor allem der 3.000 mAh starke Akku – auch für die Größe ist der stark bemessen und dürfte für eine entsprechend lange Laufzeit sorgen. Ihm ist es jedoch auch geschuldet, dass das LG Optimus G Pro mit 10 Millimetern und 160 Gramm vergleichsweise dick und schwer ist – aber für einen guten Akku kann man das auf jeden Fall in Kauf nehmen. Mit an Bord sind außerdem WLAN, Bluetooth 4.0, LTE

Das LG Optimus G Pro wird ab April in Schwarz und Weiß in Japan beim Betreiber NTT Docomo erhältlich sein. Ein Preis ist bislang ebensowenig bekannt wie ein Termin für den Marktstart außerhalb Japans.

Schreibe einen Kommentar