Mehr Apps: Google Play Store überholt Apples App Store

Apple hatte sich immer damit gerühmt, dass im App Store mehr Apps zu finden sind als bei der Konkurrenz von Google. Doch damit ist jetzt Schluss, denn der Google Play Store hat den App Store was die Anzahl der vorhandenen Apps angeht jetzt überholt.

Nachdem der ehemalige Android Market von Google von manchen Entwicklern lange Zeit eher stiefmütterlich behandelt wurde, weil es einfach weniger lukrativ war, Apps für Android zu programmieren, scheint sich das Blatt jetzt gewendet zu haben. Die Experten von „The Sociable“ haben herausgefunden, dass im Januar 2013 800.000 Anwendungen im Google Play Store angeboten werden. In Apples App Store hingegen finden sich im Vergleich dazu lediglich 775.000 Apps. Und damit gibt es für Android erstmals in der Geschichte mehr Anwendungen als für iOS.

Bei „The Sociable“ hat man auch einmal hochgerechnet und folgendes herausgefunden: Wenn das aktuelle Wachstum im Google Play Store beibehalten wird, dann wird er im Sommer – voraussichtlich im Juni 2013 – die Millionen-Marke überschreiten. Eine positive Entwicklung lässt sich auch für die Entwickler feststellen, denn auch sie können steigende Einnahmen verzeichnen. Auch wenn noch immer viele Android Apps kostenlos sind, so sind doch inzwischen auch Android Nutzer immer häufiger bereit, für eine gute App Geld auszugeben.

Natürlich gilt dabei zu beachten dass Quantität nicht gleich Qualität ist. Denn Anwendungen für Apples App Store werden erst vom Konzern aus Cupertino geprüft, bevor sie tatsächlich im App Store landen. Beim Play Store ist das nicht der Fall. Und so kommt es, dass Google immer wieder Kritik einstecken muss, weil eben doch immer wieder schadhafte Anwendungen im Play Store landen.

Schreibe einen Kommentar