Nexus 4 mit 32 GB und LTE

Es wird ja immer wieder über neue Nexus-Geräte von Google zur Entwickler-Konferenz I/O im Mai gemunkelt und spekuliert. Doch jetzt werden auch Stimmen laut, nach denen es kein neues Nexus-Smartphone geben soll, dafür aber eine überarbeitete Version des Nexus 4 mit 32 GB Speicher und LTE.

Die australische Website Sidhtech will erfahren haben, dass Google zur I/O ein aufpoliertes Nexus 4 auf den Markt bringt, auf dem bereits Android 5.0 Key Lime Pie ab Werk installiert sein wird. Außerdem soll es 32 GB internen Speicher sowie ein LTE-Modul bekommen – zwei Punkte, die beim Nexus 4 immer wieder für Kritik sorgten. Sidhtech nennt keine Quellen, sodass völlig offen ist, woher die Informationen stammen.

Die Schlussfolgerung der Australier, dass es ja eigentlich noch viel zu früh für ein Nexus 5 ist und dass die Gerüchte so unterschiedlich sind, dass man dahinter fast nur Wunschdenken vermuten kann, klingt ein Stück weit plausibel. Denn immerhin verkauft sich das Nexus 4 noch sehr gut, mit einer neuen Android-Version dürfte es auch sicherlich noch einmal einen ordentlichen Schub bekommen.

Google Nexus 4

Da Google auch beim Nexus 7 Tablet schon so vorgegangen ist, wäre es ein durchaus denkbarer Schritt, auch eine Neuauflage des Nexus 4 auf den Markt zu bringen. Ärgerlich wäre das natürlich für diejenigen, die sich bereits ein Nexus 4 zugelegt haben. Aber sind wir mal ehrlich: Bisher ging’s auch ohne LTE, zumal die Netzabdeckung hierzulande ohnehin noch nicht flächendeckend gewährleistet und ein Mobilfunk-Tarif mit LTE mit Mehrkosten verbunden ist. Außerdem war die Speicherkapazität beim Kauf des Geräts ja auch kein Problem – und davon einmal abgesehen kann man durchaus auch mit 16 GB Speicher klarkommen, wozu gibt es schließlich Dienste wie Google Drive, Dropbox und Co?

Schreibe einen Kommentar